Volltextsuche über das Angebot:

20°/ 17° Gewitter

Navigation:
Polizei stellt angetrunkenen Fahrer nach Unfallflucht

Kreuzkrug Polizei stellt angetrunkenen Fahrer nach Unfallflucht

Der Polizei ist es gelungen, einen Autofahrer, der am Sonnabend gegen 18.15 Uhr nach einem Unfall auf der B214 geflüchtet war, zu ermitteln.

Uetze. Der 32-Jährige aus Wolfenbüttel wollte in Höhe Kreuzkrug eine Fahrzeugkolonne überholen, schätzte jedoch seine Geschwindigkeit falsch ein, sodass er auf das vor ihm fahrende Auto in Richtung Uetze auffuhr.

Warum er flüchtete, ohne sich um den Schaden von rund 1300 Euro zu kümmern, wurde offensichtlich, als die Polizei ihn in Braunschweig aufspürte. Der Mann hatte Alkohol getrunken, der Alcotest ergab 0,99 Promille. Zudem hatte er Fahrverbot.

Er muss mit einem Strafverfahren rechnen wegen Unfallflucht, Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren trotz Fahrverbots.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
HAZ-Redakteur/in Anette Wulf-Dettmer

doc6qafsxm1h081b19gfa4o
Nistkasten sieht wie die Kirche aus

Fotostrecke Uetze: Nistkasten sieht wie die Kirche aus