Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ralf Halbrügges Nachfolger ist da

Hänigsen Ralf Halbrügges Nachfolger ist da

Die Kirchengemeinde Hänigsen-Obershagen bekommt einen neuen Pastor. Steffen Lahmann tritt am Donnerstag seinen Dienst an.

Voriger Artikel
Vier Schwerverletzte bei Autounfall
Nächster Artikel
Das Schützenfest beginnt mit einem Zapfenstreich

Pastor Steffen Lahmann zieht mit seiner Familie in das Hänigser Pfarrhaus ein. 

Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Hänigsen. Landessuperintendentin Ingrid Spieckermann wird ihn am Sonnabend, 22. August, in sein Amt einführen. Für Lahmann ist es die erste Pfarrstelle. Er tritt Ralf Halbrügges Nachfolge an, der im Mai nach Melle-Oldendorf bei Osnabrück gewechselt ist.

„Wir haben uns bewusst für einen Berufseinsteiger, einen Probedienstler, entschieden“, sagt die Kirchenvorstandsvorsitzende Erika Brandes. „Wir haben gute Erfahrungen mit Herrn Halbrügge gemacht, der auch Probedienstler war. Er hat eine große Lücke und einen langen Schatten hinterlassen“, ergänzt Kirchenvorsteher Matthias Oppermann. Zudem sei bei einem Berufsanfänger die Erwartungshaltung der Kirchengemeinde nicht so groß wie bei einem gestandenen Pastor.

Lahmann zieht derzeit mit seiner Frau und seinen zweieinhalb Jahre und zwölf Wochen alten Söhnen von Kolenfeld bei Wunstorf nach Hänigsen um. Der letzte Umzugswagen soll am Donnerstag auf dem Hänigser Pfarrhof eintreffen. „Wir sind pünktlich zum Schützenfest da“, sagt der 28-jährige Pastor. Zumindest wolle er am Wochenende mit seiner Familie über den Festplatz bummeln. „Und der Ältere wird sicherlich auch Karussell fahren“, kündigt der Familienvater an.

Sein Vikariat hat er in Kolenfeld absolviert. „Da war die Arbeit mit Kindern im Grundschulalter und Kindergartenkindern ein Schwerpunkt“, berichtet der junge Mann.

Der Hänigser Kirchenvorstand hofft laut Oppermann, dass es Lahmann gelingt, die Konfirmanden für die kirchliche Jugendgruppe zu begeistern. Die Gruppe leide momentan unter Mitgliederschwund.

Lahmann will die Zusammenarbeit der Kirchengemeinde mit den Vereinen und Verbänden fortsetzen und, wo noch Raum ist, intensivieren. „Ich finde an Hänigsen sympathisch, dass es eine gute Zusammenarbeit mit der katholischen Kirche gibt“, sagt der Seelsorger, der nach eigenen Worten ehrenamtliches Engagement zu schätzen weiß.

Hänigsen ist dem neuen Pastor nicht unbekannt. Er ist in Schillerslage und Ehlershausen aufgewachsen. Dort wohnen noch heute Verwandte von ihm. In Ehlershausen hat er nach der Konfirmation als Teamer Konfirmanden betreut. Außerdem war er sechs Jahre lang Kirchenvorsteher der dortigen Martin-Luther-Gemeinde.

Steffen Lahmanns Ordination beginnt am Sonnabend, 22. August, um 16 Uhr in der Hänigser St.-Petri-Kirche.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6sn592v6lp414q8pidf0
Rauchzeichen ziehen übers Land

Fotostrecke Uetze: Rauchzeichen ziehen übers Land