Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Seit 70 Jahren in der Feuerwehr aktiv

Dollbergen Seit 70 Jahren in der Feuerwehr aktiv

Nicht alltäglich: Die Freiwillige Feuerwehr Dollbergen hat mit dem ehemaligen Ortsbrandmeister Hein Schmidt und dem Ehrenortsbürgermeister Dieter Meyer gleich zwei Kameraden in ihren Reihen, die bereits 70 Jahre Mitglieder sind.

Voriger Artikel
Besondere Sanierung laut K+S nicht nötig
Nächster Artikel
Der Ampelmast soll bis Freitag wieder stehen

Brandmeister Hein Schmidt (links) und Hauptfeuerwehrmann Dieter Meyer sind seit 70 Jahren Mitglieder in der Feuerwehr.

Quelle: Köhler

Dollbergen. Eingetreten in die freiwillige Feuerwehr sind beide Senioren im Jahr 1946. Unter Dieter Meyer erlebte die Dollberger Feuerwehr ihre Blütezeit in der Wettkampfarena. „Schneller war damals keiner“, sagt Ortsbürgermeister Thomas Rolle und berichtet, dass die Kameraden der Ortsfeuerwehr damals unter Angriffstruppführer Meyer die stärkste Gruppe in ganz Niedersachsen stellten.

Später zog es den Hauptfeuerwehrmann mit Macht in die Kommunalpolitik. Und zwar ebenfalls sehr erfolgreich: Er war von 1974 bis 1991 Ortsbürgermeister Dollbergens und wurde sogar zum Ehrenortsbürgermeister ernannt.

Hein Schmidt führte als Ortsbrandmeister zehn Jahre lang die damals noch eigenständige Gemeindefeuerwehr Dollbergen. Unter ihm wurden die ersten Atemschutzgeräte angeschafft.

Und ihm oblag es auch, die damit einhergehenden Schwierigkeiten zu lösen: Es gab zunächst weder einen Arzt für die nötigen Untersuchungen der Atemschutzträger noch Halterungen für die Geräte im Fahrzeug. Auch die Ausbildung begann bei null. Ein Atemschutzraum wurde damals an die alte Wache angebaut.

Bei den großen Heidebränden 1975 war der Brandmeister selbst im Einsatz. Bei der Bekämpfung der großen Ölpest in der Bretagne war Schmidt dafür verantwortlich gewesen, dass sich auch Feuerwehrleute aus Dollbergen auf den Weg zur Atlantikküste machten. Am 16. März 1978 war dort der mit 230.000 Tonnen Rohöl beladene Supertanker „Amoco Cadiz“ auf Grund gelaufen. Auf Anforderung der französischen Regierung wurden 360 deutsche Feuerwehrleute in Marsch gesetzt, die französischen Kollegen bei der Reinigung der Strände zu unterstützen. In der Folge rief Schmidt eine Partnerschaft mit der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach ins Leben, die gemeinsam mit den Dollbergern vom 26. Mai bis 11. Juni 1978 im Einsatz war.

von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn592v6lp414q8pidf0
Rauchzeichen ziehen übers Land

Fotostrecke Uetze: Rauchzeichen ziehen übers Land