Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Tankzug havariert auf Spreewaldallee

Uetze Tankzug havariert auf Spreewaldallee

Auf der Spreewaldallee bei Uetze ist am Donnerstag gegen 11 Uhr ein Tankzug havariert. Während des Bergung des verunglückten Anhängers war die einzige Zufahrt zum Spreewaldseengebiet in der Mittagszeit gesperrt. Nach einer halben Stunde konnten Autofahrer wieder die Unfallstelle passieren.

Voriger Artikel
Schüler frühstücken noch gesünder
Nächster Artikel
Tempo 50 auf dem Dachtmisser Weg

Der Anhänger des Tankzugs ist mit den Rädern über den Bordstein der Spreewaldallee geraten und droht, in den Entwässerungsgraben zu rutschen.

Quelle: privat

Uetze/Dahrenhorst. Nach Auskunft eines Polizeibeamten hatte sich der Tankzugfahrer verfahren. Nachdem er es festgestellt hatte, versuchte er in Höhe der Einmündung Erlenbruch zu wenden. Bei dem Wendemanöver gerieten die linken Räder des Anhängers über die östlichen Bordsteine und somit auf die Böschung des dortigen Entwässerungsgrabens. Der mit Heizöl beladene Anhänger drohte, von der Böschung in den Graben zu rutschen, und musste mit schwerem Gerät geborgen werden.

Nach Auskunft des Rathaussprechers Andreas Fitz konnte das Bergungsfahrzeug den Anhänger problemlos wieder auf die Fahrbahn ziehen. Zunächst hatte er die Information bekommen, dass es sich festgefahren habe. Laut Fitz hat keine Gefahr bestanden, dass Heizöl auslaufen konnte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6x4lm6kvyh21cobz2dk6
Feuer zerstört kompletten Wohnwagen

Fotostrecke Uetze: Feuer zerstört kompletten Wohnwagen