Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Schmiedestraße wegen Gehwegarbeiten gesperrt

Uetze Schmiedestraße wegen Gehwegarbeiten gesperrt

Die Schmiedestraße in Uetze ist von Montag, 3. August, bis voraussichtlich Montag, 31. August, zwischen Thielenplatz und Einmündung Bergstraße voll gesperrt. Die Gemeinde lässt den Gehweg auf der Westseite für rund 11.000 Euro sanieren. Während der Bauphase müssen Anwohner mit Beeinträchtigungen rechnen.

Voriger Artikel
Volksfestkönig muss der Stärkste sein
Nächster Artikel
Ortsfeuerwehren üben Zusammenspiel

Der Gehweg wird umgebaut: Die Schmiedestraße ist ab Montag voraussichtlich vier Wochen lang gesperrt.

Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Uetze. In der genannten Zeit wird außerdem die Einbahnstraßenregelung zwischen der Bergstraße und der Einmündung Osterstraße aufgehoben. Dieser Abschnitt der Schmiedestraße ist dann vorübergehend in beide Richtungen befahrbar. Während der Bauphase müssen Anwohner mit Beeinträchtigungen rechnen.

Nach Auskunft der Ersten Gemeinderätin Ursula Tesch haben sich auf dem Gehweg auf der Westseite stellenweise Mulden gebildet, in denen bei Regen Pfützen entstehen. „Wenn Autos durch die Pfützen fahren, spritzt das Wasser an Hauswände und auch gegen Passanten“, berichtet Tesch.

Zwischen Thielenplatz und Bergstraße seien die Vertiefungen auf dem Gehweg entstanden, weil dort immer wieder Autos über den Bürgersteig führen, sagt Tesch. Als die Gemeinde die Schmiedestraße 2002 hatte ausbauen lassen, verzichteten Rat und Verwaltung bewusst auf ein Hochbord auf der Westseite. Sie wollten so großen landwirtschaftliche Fahrzeugen und bei Bedarf auch Autos ermöglichen auszuweichen. „Das war aber nicht zum dauerhaften Befahren gedacht“, stellt Tesch klar.

Bauarbeiter sollen nun in den nächsten Wochen an den Stellen, an denen sich die Mulden befinden, die Pflastersteine aufnehmen und diese neu verlegen. Außerdem sollen sie am Rand des Gehwegs Elastikpoller aufstellen. Wenn Fahrzeuge über die Gummipfosten fahren, drücken sie diese nach unten. „Anschließend richten sich die Poller wieder auf“, sagt Tesch. So will die Gemeinde verhindern, dass künftig ständig Autos über den Bürgersteig fahren.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwüblingsen
Heute muss das Wasser laufen: Sascha Meyer (von links), Friedhelm Ludwig und Peter Sczuka tragen Spülbecken zum Zelt.

Mehrere Hundert Besucher erwarten die Schwüblingser Biker Sonnabendabend zu ihrem Open Air. Nicht nur dann haben sie bei der Betreuung der Gäste und Bands alle Hände voll zu tun. Schon Freitagnachmittag sind sie beim Aufbau ins Schwitzen geräten.

mehr
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6sn592v6lp414q8pidf0
Rauchzeichen ziehen übers Land

Fotostrecke Uetze: Rauchzeichen ziehen übers Land