Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Uetzer organisieren Hilfe über Facebook

Uetze Uetzer organisieren Hilfe über Facebook

Jede Menge Hilfsbereitschaft: In der Facebook-Gruppe "Uetze Aktuell" hat der SV Uetze 08 eine Hilfsaktion für die erwarteten Flüchtlinge ins Leben gerufen - und ist auf breite Zustimmung gestoßen.

Voriger Artikel
Uetze wartet auf 170 Flüchtlinge
Nächster Artikel
Frauen verlieren Angst vorm Wasser

Fast 1700 Mitglieder: Wer auf Facebook der Gruppe „Uetze Aktuell“ beitritt, kann sich über Uetze-relevante Themen austauschen.

Quelle: Screenshot

Uetze. Auch in der Gruppe „Uetze Aktuell“ des sozialen Netzwerks Facebook hat sich am Dienstag schnell die Kunde verbreitet, dass die Stötznerschule in Kürze zur Bleibe auf Zeit für rund 150 Flüchtlinge wird. Kim Grundstedt postete dort am Dienstagmorgen, dass der SV Uetze 08 „ein positives Zeichen setzen“ und den Flüchtlingen eine sportliche Perspektive bieten wolle.

Zu diesem Zweck solle am Sportplatz des Vereins eine orangefarbene Tonne aufgestellt werden, in die Spender bis zum 16. September Fußballschuhe jeder Größe einwerfen können. Diese will der Verein den Flüchtlingen zusammen mit Sportkleidung schenken. Zudem wollen die Sportler ein Training für die Asylbewerber organisieren.

Innerhalb kürzester Zeit bekam er für diese Idee viel Unterstützung und Zuspruch. „Gute Idee“, befand Andreas Schleifer. „Das ist ein ganz tolles Engagement“, lobte Gabi Schwenke. Sie wollte auch spontan Geschirr, Bettwäsche und Kleinmöbel spenden.

Den Aufruf von Sascha Rust an alle, die helfen wollen, sich zur für die Dienstagabend erwartete Ankunft der Flüchtlinge am Familienhaus einzufinden, bremste Jessica Penther vom DRK. Sie gab den berechtigten Hinweis, dass es sinnvoller sei, sich beim Familienhaus zu melden, damit die Hilfe vernünftig zu koordinieren sei. Doch auch so rollt eine Welle der Hilfsbereitschaft: Susanne-Jill Schulte aus Dollbergen bot ihren Mitbürgern an, für Flüchtlinge gedachte Kleidung, Kindersachen, Spiele und Spielzeug mit ins Gelbe Haus nach Hänigsen zu nehmen. Dort werden solche Spenden gesammelt.

Und Pascale Vanessa Reyer will Tragehilfen, Tücher und Schals sammeln, um sie den Flüchtlingen in Uetze und Celle zur Verfügung zu stellen. „Ich werde mit Spenden von Tragetüchern und Tragehilfen in die Einrichtungen gehen und die Eltern dort kostenfrei beraten und ihnen zeigen wie sie ihre Sprösslinge tragen und in der schweren Zeit ein Gefühl von Sicherheit, Nähe und Geborgenheit vermitteln können.“

Doch auch einige Kritiker meldeten sich zu Wort. Und zwar in solch massiver Weise, dass Grundstedt seinen ursprünglichen Post gegen 14 Uhr löschte und mit folgendem Kommentar neu hochlud: „Ich lasse eure dummen Kommentare und Diskussionen nicht zu! Wenn ihr dies tun wollt, dann macht das bitte woanders!“

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn592v6lp414q8pidf0
Rauchzeichen ziehen übers Land

Fotostrecke Uetze: Rauchzeichen ziehen übers Land