Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerwehr meistert alle Herausforderungen

Uetze Feuerwehr meistert alle Herausforderungen

2015 ist aus Sicht der Freiwilligen Feuerwehr Uetze ein normales Jahr gewesen. Ortsbrandmeister Christian Krüger zeigte sich in der gut besuchten Jahresversammlung zufrieden mit dem Erreichten. „Wir haben alle Anforderungen sauber gemeistert“, sagte er.

Voriger Artikel
Mehr Mobilität auf dem Lande
Nächster Artikel
Band Northbound entführt nach Irland

Sehr belastend für die Feuerwehrleute war der Einsatz im Sommer, als in Hänigsen bei einem Verkehrsunfall drei Menschen starben.

Quelle: Martin Lauber (Archiv)

Uetze. 66 Einsätze liegen hinter den Aktiven der Feuerwehr. Drei Ereignisse hob Krüger hervor: den Stoppelfeldbrand in der Nähe des Landgasthofs Kreuzkrug und die schweren Autounfälle in Hänigsen und Abbeile mit mehreren Toten.

Um die psychische Belastung, die Verkehrsunfälle mit Toten auslösen, „müssen wir in der Feuerwehr einen partnerschaftlichen Umgang miteinander pflegen, erklärte Ortsbrandmeister Krüger eine Methode der Feuerwehrleute mit solchen Ereignissen umzugehen.

Die Zahl der Mitglieder sei mit 346 weitgehend stabil. Allerdings sei die Tagesalarmverfügbarkeit, das heißt die Zahl der Feuerwehrleute, die für einen Einsatz zwischen 8 und 17 Uhr ausrücken können, weiterhin ein Problem, sagte Krüger. „Es war deshalb ein Schritt in die richtige Richtung, in der Gemeinde die Stelle eines hauptamtlichen Feuerwehrgerätewarts einzurichten.“ Dieser rückt auch zu Einsätzen mit aus und kann somit die ehrenamtlichen Brandbekämpfer – die tagsüber in Uetze verfügbar sind – unterstützen.

Eine Zukunftsperspektive biete auch der für 2019 geplante Neubau des Feuerwehrhauses, so Krüger.

Erfreulich habe sich die Jugendfeuerwehr entwickelt, die mit 32 Jugendlichen eine der größten in der Region Hannover sei. Krüger bedauerte hingegen, dass aus den Reihen der Jugendfeuerwehr niemand in die Einsatzabteilung der Uetzer Feuerwehr wechselte.

Kassenwart Oliver Berlinghoff konnte mit einem kleinen Minus von 264 Euro auch finanziell einen guten Jahresabschluss vorlegen. Die meisten Einnahmen habe die Feuerwehr bei Veranstaltungen erzielt, berichtete er. Der Kassenbericht war seine letzte Amtshandlung. „Schade, dass du weggezogen bist. Wir werden dich vermissen“, verabschiedete ihn der Ortsbrandmeister. Berlinghoffs Aufgaben übernimmt Marco Jacob.

Geehrt wurden Reiner Kobbe und Andreas Schenk, sie leisten seit 40 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr. Für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr erhielten Gustav Bode, Karl-Heinz Ellebracht und Ernst Krüger eine Ehrennadel sowie Ernst Honemann für 40 Jahre.

Weitere Personalien: Johannes Müller ist der neue Stabführer des Musikzugs der Feuerwehr Uetze. Björn Kaufmann und Dennis Schenk wurden zu Löschmeistern ernannt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn592v6lp414q8pidf0
Rauchzeichen ziehen übers Land

Fotostrecke Uetze: Rauchzeichen ziehen übers Land