Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
VfL präsentiert stolz seinen Gymnastikraum

Uetze VfL präsentiert stolz seinen Gymnastikraum

Gleich zweimal hat der VfL Uetze für sich geworben. Für Sonnabend hatte er in seine renovierte Sporthalle zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Am Sonntag richtete er dort den Herbsttreff des Ortsrats aus.

Voriger Artikel
Sankt Martin führt den Umzug an
Nächster Artikel
Markt in Wackerwinkel ist der Urigste

Die Footprints eröffnen am Tag der offenen Tür das Unterhaltungsprogramm in der Turnhalle.

Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Uetze. Mit beiden Veranstaltungen verfolgte der VfL das Ziel, den modernisierten Gymnastikraum und den neu gestalteten Besprechungsraum sowie seine neuen Sportangebote einem breiten Publikum zu präsentieren. Im Gymnastikraum hat der Verein den Teppichboden gegen einen abriebfesten Designfußboden ausgetauscht. "Jetzt können wir hier tanzen", stellte Vereinschef Volker Paga fest. Außerdem sollen dort die neuen Angebote Damenfitness und Yoga stattfinden. Yoga werde nach einer Pause ab Januar regelmäßig angeboten, kündigte Paga an.

Nach seinen Worten eignet sich der Gymnastikraum nun auch als Mehrzweckraum. Dort könne der Verein künftig seine Jahresversammlungen abhalten.

Im Besprechungsraum hat der Verein einen Beamer und eine Leinwand installiert. "Wir haben darin jetzt auch eine Teeküche", berichtete der Vorsitzende.

Beim Tag der offenen Tür bekamen die Besucher ein Unterhaltungsprogramm nicht im Gymnastikraum, sondern in der Turnhalle zu sehen. Dort zeigten Tanzgruppen, die Step-Aerobic-Gruppe, Wettkampfturnerinnen, die neue Damenfitness-Gruppe und die Fechter ihr Können. Beim Gesellschaftstanz konnten die Besucher mitmachen.

Seine Bewährungsprobe als Mehrzweckraum bestand der Gymnastikraum am Sonntag beim Herbsttreff mit geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Paga nutzte die Gelegenheit, den seit 1885 existierenden Verein vorzustellen. Mit "knapp 950 Mitgliedern" in zehn Abteilungen ist der VfL der größte Sportverein in der Gemeinde Uetze. Laut Paga steigt die Mitgliederzahl seit 2015 trotz der Konkurrenz Ganztagsschule und Fitnessstudios wieder.

"Leider mussten wir vor einem Jahr die Judosparte schließen", berichtete der Vorsitzende. Die Abteilung habe zwar noch 40 Mitglieder gehabt, aber plötzlich keinen Trainer mehr. Beide Trainer seien wegen ihres Studiums weggezogen. Paga hofft, die Sparte wieder reaktivieren zu können.

Ortsbürgermeister Klaus Finger strich heraus, dass es bereits der zehnte Herbsttreff war, zu dem der Ortsrat immer gemeinsam mit einem anderen Ausrichter eingeladen hat: "Die Veranstaltung hat sich inzwischen etabliert."

doc6s883blsqhz1b6gta330

Fotostrecke Uetze: VfL präsentiert stolz seinen Gymnastikraum

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller

doc6sm533erexe15n0mxchw
Früher ist Weihnachten schlichter gewesen

Fotostrecke Uetze: Früher ist Weihnachten schlichter gewesen