Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Wohnpark: Die ersten Bungalows sind bezogen

Uetze Wohnpark: Die ersten Bungalows sind bezogen

Der kleine Seniorenwohnpark hinter der Mühle Amme nimmt nach und nach Gestalt an. Die ersten Bungalows sind bereits bezogen.

Voriger Artikel
The Clansmen feiern ihren Dichter
Nächster Artikel
EU-Geld soll Dorftreff-Umbau finanzieren

Der Radladerfahrer Lukasz Swiuzh und sein Kollege Kristian Przywara bereiten das Setzen der Bordsteine am Straßenrand vor.

Quelle: Schiller

Uetze. „Im Moment wird die Straße angelegt“, berichtet Lars Wittenberg, der die Grundstücke samt schlüsselfertigen seniorengerechten Häusern im Auftrag der Eigentümerfamilie Schwandt/Stünkel vermarktet.

Der nördliche Stichweg ist bereits mit grauen und roten Verbundsteinen in einer Breite von fünf Metern gepflastert. „Jetzt wird die Anbindung zum Mühlenhof hergestellt“, sagt Claudia Stünkel.

Der Wendehammer vor dem früheren Vogteigebäude, das direkt an der Fuhse steht, werde erst später gebaut, kündigt sie an. Dafür laufe noch das Verfahren zur Änderung des Bebauungplanes. Der Wendehammer ist im Bebauungsplan noch nicht vorgesehen. Stattdessen sollte eine zweite Zufahrt zum Seniorenwohnpark von der Osterstraße aus angelegt werden. Dafür sollte eine Brücke über die Fuhse gebaut werden.

Sie habe jedoch von einer Bauingenieurin die Auskunft bekommen, dass der Platz für eine Brücke nicht ausreicht. Denn auf beiden Seiten, also auch an der Osterstraße, müssten Rampen gebaut werden, damit unter der Überführung genügend Raum für das durchfließende Wasser bleibt, berichtet Stünkel. Der jetzt geplante Bau des Wendehammers sei sowohl mit der Gemeinde als auch mit dem Abfallbetrieb Aha abgesprochen.

„Wir haben nur noch ein Grundstück für einen Doppelbungalow frei. Jede Grundstückshälfte ist etwa 500 Quadratmeter groß“, sagt Wittenberg. Ein Doppelbungalow sei im Rohbau fertig. „Da beginnt der Innenausbau.“ Drei Bungalows sind nach Wittenbergs Angaben mittlerweile bewohnt. Außerdem steht ein Fachwerkhaus, das die Familie Schwandt/Stunkel gebaut hat. Der Baubeginn für einen Einzelbungalow auf einem bereits verkauften Bauplatz sei noch offen.

von Friedrich-Wilhelm Schiller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn592v6lp414q8pidf0
Rauchzeichen ziehen übers Land

Fotostrecke Uetze: Rauchzeichen ziehen übers Land