Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wedemärker Feuerwehrnachwuchs zeigt Leistung

Wedemark Wedemärker Feuerwehrnachwuchs zeigt Leistung

16 Mitglieder aus den Jugendfeuerwehren Berkhof, Duden-Rodenbostel, Elze und Meitze haben die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr bekommen.

Voriger Artikel
So war das Leben in der Wedemark zur NS-Zeit
Nächster Artikel
Schüler üben sich als Lokalpolitiker

16 Teilnehmer aus der Wedemark erhielten die Leistungsspange.

Quelle: privat

Wedemark. Es sind von der Jugendfeuerwehr Berkhof Mareike Edlich und Florian Fritz, von der Jugendfeuerwehr Duden-Rodenbostel David Kohn und Sören Stöver, von der Jugendfeuerwehr Elze Timon Hellwig, Arne Leseberg, Noah Lindwedel, Jan Lübben, Max Neumann, Lea Papenfuhs, Aileen Rebeschke und Kristian Stille. Von der Jugendfeuerwehr Meitze waren dabei Marvin Backhaus, Alexander Feldschnieders, Jonas Rodewald und Lauris Richter. Marie Meinders aus Elze und Finn-Marten Kumpe aus Meitze haben die Bewerber als "Füller" unterstützt, damit Teams ihre Sollstärke erreichten.

Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung, die vom Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes an Jugendfeuerwehrmitglieder verliehen wird. Die Bewerber müssen 15 Jahre alt sein und mindestens ein Jahr einer Jugendfeuerwehr angehören. Es gibt fünf Leistungsbedingungen, die geprüft werden: Durchführung eines Löschangriffs nach Feuerwehrdienstvorschrift, eine Schlauchstaffel, bei der acht Schläuche ohne Drehung auf Zeit gekuppelt werden müssen, Kugelstoßen, ein Staffellauf über 1500 Meter auf Zeit und die Beantwortung von diversen Fragen zu feuerwehrtechnischen und politischen Themen.

29 Teams aus der Region Hannover und dem Kreis Celle hatten teilgenommen. 184 Bewerber erhielten die Leistungsspange.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sixu68nzkh1ei2oqj15
Heißausbildung über viele kalte Stunden

Fotostrecke Wedemark: Heißausbildung über viele kalte Stunden