Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Abiturienten wollen Kontakte pflegen

Mellendorf Abiturienten wollen Kontakte pflegen

Der Abi-Jahrgang 2015 des Gymnasiums verlässt die Schule mit einem blendenden Notendurchschnitt von 2,44. Zwei Schüler nehmen die Traumnote 1,0 mit, insgesamt haben 25 der jungen Frauen und Männer, fast ein Viertel des Jahrgangs, eine 1 vor dem Komma. Dies sei der beste Jahrgang, den sie bisher erlebt habe, sagte Schulleiterin Swantje Klapper bei der Entlassungsfeier.

Voriger Artikel
Mit 3,2 Promille Auto gefahren
Nächster Artikel
Rot-weißer Vorbote: Bücherzelle zieht vors Mooriz

Zum Abschlussfoto zur Erinnerung für alle Beteiligten und Lieben stellen sich die Abiturienten am Steinkreis auf dem Campus W auf.Kallenbach

Mellendorf. So viel Beifall und gegenseitige Anerkennung von Leistung und Engagement war selten, selbst an dieser Schule. So viel mitreißende Musik und Ausblicke in die Zukunft ließen aufhorchen: Eltern, Lehrer, Schulleitung, Abiturienten, Förderverein und Gemeindepolitiker machten aus der Dreieinhalb-Stunden-Gala eine kurzweilige Veranstaltung. Sie erzählten wenig abgehoben und doch geistvoll, was acht Jahre Schul-, Eltern- und Lehreralltag so mit sich brachten. Dieser G-8-Jahrgang mit nur acht Schuljahren habe in der zehnten Klasse noch eine Berlin-Fahrt gemacht, auch das erwähnten die beiden Jahrgangssprecher, Marius Mohlfeld und Finn Tenzer. Ihrem „phänomenalen Jahrgangsleiter“ Wilhelm Heim widmeten alle Schüler einen frenetischen Beifallssturm. Dafür, dass er diese Erfahrung mit Unterstützung vieler Kollegen, wie er sagte, erstmals alleine anging, legte er doch schon eine amüsante Typologie der Schülerausprägungen vor: vom Zu-spät-Kommer über den Umsichtigen bis zum Hackbällchen-Holer in der großen Pause. Die Zuhörer fanden sich in den Erinnerungen wieder. Nur den Multioptionsschüler, der global denkt und alles will, wird es in der Generation der Eltern noch nicht gegeben haben.

Eltern, Lehrende und Absolventen wünschen sich alle, dass die Kontakte zu Familie und Freunden gepflegt werden, das Netzwerk soll Bestand haben.

Der Einstieg dieses Jahrgangs in Studium, Ausbildung und Arbeitswelt werde begünstigt durch den demografischen Wandel - auch das hob in Vertretung des Bürgermeisters Wilhelm Lucka hervor.

Die Namen aller 113 Abiturienten

Norman Frederik Alms, Marlon Auhagen, Johannes Bäuerlein, Laura Bayer, Julian Alexander Becker, Johanna Beier, Carolin Beulshausen, Mareile Birkhäuser, Dennis Bleikamp, Nico Böhling, Benno Bogenschütz, Lisa Marie Borgas, Tuulia Brax, Celine-Laura Brieger, Deborah Broja, Miriam Burwitz, Valerie Chilla, Victor Edouard d’Assonville, Felix Denecke, Jan Deumann, Franziska Marie Doebke, Sven Fechner, Daniel Andreas Fibich, Alexander Föst, Janne Dora Frenzel, Tabea Anna Fuhrmann, Luna Gebauer, Henna Geddert, Paul Göhlmann, Jonas Goeldel, Sarah Gogolin, Samuel Goldbuch, Karla Sofie Greve, Max Paul Greve, Laurens Grube, Jannes Haedge, Nils Häußer, Jan Halberstadt, Hendrike Hartmann, Eva Haselbacher, Anna Hemme, Pauline Hennigs, Laura Homann, Clara Ilias, Bjarne Jungclaus, Lena Jungk, Nicolas Uwe Kahmann, Lena Marie Kiegeland, Lisanne Sophie Kirchhof, Felix Kleemiß, Fabian Kleinert, Tilman Klose, Lynn Knapp, Maxi Friederike Knoche, Fabienne Koch, Janin Korn, Sina Korn, Jasper Krasselt, Julius Krüger, Jennifer Lerch, Jolan Lübbecke, Jannik Lübberstedt, Ronja Malin Martens, Kai Meyer, Philipp Meyer, Thea Catharina Meyer, Marius Mohlfeld, Emi Muminovic, Sinah Mußmann, Lukas Neuenschwander, Chari Opfer, Annika Peter, Mareike Michelle Pleuß, Lena Kristin Putensen, Isabel Reichert, Carolin Ringat, Alina Isabel Ritter, Alicia Rönnecke, Nico Röttcher, Aimee Sander, Ioannis Sarousavvidis, Isabell Schäfer, Micha Schäfer, Marieke Scheifler, Jonas Scheithauer, Mareile Schmieta, Thilo Schmieta, Marcel Schneider, Nathalie Schneider, Nora Schneider, Marvin Schobel, Maximilian Scholz, Michelle Schwanke, Henri Schwarzkopf, Henrike Steding, Leo Stolz, Christin Strauch, Insa-Clara Stroot, Ann-Christin Stucke, Vanessa Szymik, Finn Tenzer, Malte Tinnemann, Paulina Vennemann, Dennis Vogt, Nina Warnecke, Katharine Watzlawick, Katharina Welk, Oliver Wiehr, Jan-Niklas Willer, Lennert Willgeroth, Lisa Ziörjen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp8vc1payv16zek4p
Juliano Rossi rockt das Bürgerhaus

Fotostrecke Wedemark: Juliano Rossi rockt das Bürgerhaus