Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Alle Realschüler gehen mit einem Abschluss

Mellendorf Alle Realschüler gehen mit einem Abschluss

81 Schüler der Realschule Wedemark hat Schulleiterin Karen Rotter am Freitagnachmittag im Forum des Schulzentrums feierlich verabschiedet – und alle haben einen Abschluss geschafft.

Voriger Artikel
Tagespflege in der Kneipe
Nächster Artikel
Negenborner Jugendfeuerwehr holt den Titel

Zum Abschluss ihrer Schulzeit lassen die Realschüler Luftballons fliegen.

Quelle: Jarolim-Vormeier

Wedemark. 43 Realschüler schafften einen erweiterten Sekundarabschluss, 36 einen Realschulabschluss und zwei einen Hauptschulabschluss. „Das ist eine tolle Leistung“, kommentierte die Schulleiterin die Ergebnisse bei der Abschiedfeier. Das beste Zeugnis mit dem Notendurchschnitt von 1,23 schaffte Rieke Johanna Pleuß. Ihr folgte Sascia Mußmann mit 1,67 und Yasmin Barke 1,86. Auch eine Eins vor dem Komma erreichten Chantalle Träger, Denis Pecheroga und Sara Kegel.

Die meisten Absolventen besuchen künftig eine Berufschule. Die jungen Leute wechseln aber auch zu Gymnasium, Fachgymnasium, an private Schulen oder IGS. 15 beginnen eine Ausbildung.

In ihrer Abschlussrede bediente sich die Schulleiterin eines Zitates von Erich Kästner: „Der Lehrer ist kein Zauberkünstler, sondern ein Gärtner. Er kann euch hegen und pflegen. Wachsen müsst ihr alleine. Mit dem heutigen Tag geben wir als Gärtner nun unsere Verantwortung ab“, sagte Rotter. Dennoch gab sie ihren Schützlingen einen Ratschlag mit auf den Weg, sozusagen eine kleine Schaufel Dünger: „Findet einen guten Boden mit ausreichender Sonne, der eine gute Wasserzufuhr hat, da Wasser lebensnotwendig ist. Sucht euch aber auch einen Platz mit wenig Wurzeln im Boden hat und genügend Entfaltungsfreiheit nach oben bietet. Nur so könnt ihr euch problemlos, in welche Richtung auch immer, entwickeln“.

Auch Rebecca Schamber, Wedemarks stellvertretende Bürgermeisterin, überbrachte die herzlichsten Glückwünsche von Rat und Verwaltung und wünschte auf dem weiteren Weg das persönliche Glück. „Ihr seid Sieger“, sagte Silke Tobschall, Vorsitzende des Schulelternrates. „Ihr habt aufgepasst, gebüffelt und vieles ist hängengeblieben - darauf könnt ihr stolz sein, lasst es jetzt krachen“, erklärte die Schulelternratsvorsitzende.

Musikalisch begleitet wurde der Festakt vom Jugendblasorchester Wedemark unter der Leitung von Tanja Armbrecht und Coco Guerra.

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Die Absolventen

Klasse 10 a: Francesca Algieri, Nick Altmann, Rico Bernhardi, Julia Eichhorn, Lajana Gaus, Louis Gehrke, Janne Alexander Goebel, Maurice Horstmann, Josephine Jungnickel, Ida Junior, Marcel Louis, Maurice Menge, Marvin Menke, Marvin Müller, Robin Naubereit, Larissa Neumann, Alexander Pätsch, Justin Pichler Maximilian Schlack, Sarah Schmidt, Ferdinand Schmieta, Simon Schröder, Dominik Sliwka, Isa Sonnenberg, Jesko Stünkel, Chantalle Träger, Johannes Winkelmann. 

Klasse 10 b: Merle Barthel, Michelle Bonig, Pia Brandt, Joshua Maurice Brock, Dominik Driegert, Maik Dubs, Henrik Ebendorff, Marco Foitzik, Robert Foitzik, Alexander Gonchar, Alexandra Grotheer, Philip Grotzki, Esther Hein, Christina Kalaitzidou, Maxim Kebernik, Sara Kegel, Gianni Nico Köneke, Daniel Langenbeck, Josephine Lentz, Rieke Johanna Pleuß, Valeria Schiffmann, Celina Schirbel, Vanessa Schoenlau, Colin Schwarzl, Jacqueline Steinmetz, Justin-Johannes Stünckel, Erik Supplieth, Cord-Peter von der Wroge, Chantal Warnecke.

Klasse 10 c: Yasmin Barke, Antonia Becker, Mevan Bischar, Leon Böhnke, Pascal Bruns, Valentin Dammeyer, Ermelina Emsha, Joey Feldmann, Kevin Flaig, Moritz Große, Philipp Heidtke, Lara-Sophie Herpichböhm, Daniela Hintzmann, Robin Kallmeyer, Lina Knauth, Lena-Marie Kühl, Justine Kugler, Christopher Lork, Anna-Lena Meyer, Sascia Mußmann, Simon Nitschke, Paul Osterland, Lea Papenfuhs, Denis Pecheroga, Ardijan Reka, Kareen Schaper, Angelika Schuchart, Viktor Schwänke.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sixu68nzkh1ei2oqj15
Heißausbildung über viele kalte Stunden

Fotostrecke Wedemark: Heißausbildung über viele kalte Stunden