Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Wenig ausgezählt - Hoffen und Bangen hält an

Wedemark Wenig ausgezählt - Hoffen und Bangen hält an

Ersten vorsichtigen Einschätzungen zufolge haben in der Wedemark mehr Menschen ihre Stimmen abgegeben als bei der Wahl vor fünf Jahren. In einem Bezirk in Bissendorf lautete die Prognose 60 Prozent plus X. Bis 21.30 Uhr war mit Oegenbostel allerdings erst einer von 31 Wahlbezirken zum Gemeinderat ausgezählt.

Voriger Artikel
Um Mitternacht gibt es nur Trends
Nächster Artikel
Das sind die neuen Ortsräte in der Wedemark

Ansgar Zorn (links) und Frank Nützl kippen im Bissendorfer Bürgerhaus eine Tonne mit Stimmzetteln für den Gemeinderat aus.

Quelle: Roman Rose

Wedemark. Dort liegt die CDU mit 32,8 Prozent vor der SPD, die 27,1 Prozent erreichte. Drittstärkste wurden dort die Grünen mit 16,8 Prozent, gefolgt von FDP (8,1) und AfD (5,9). 506 Stimmen wurden in dem kleinen Ort abgegeben, die Wahlbeteiligung liegt dort bei 57 Prozent.

Für klare Trends und eindeutige Statements der Parteien war es deshalb am Abend noch zu früh. „Wir wollen stärkste Fraktion bleiben, würden eine Zusammenarbeit mit den Grünen gern fortsetzen“, sagte die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Caren Marks. Einzige Festlegung: Schnittmengen mit der AfD gebe es nicht.

„Wir wollen die Mehrheitsfraktion stellen“, konnte auch Editha Lorberg vorerst eher ein Ziel denn ein Ergebnis formulieren. Als sehr negativ im Endspurt des Wahlkampfs kommentierte sie, dass am Wahlwochenende Plakate von CDU, SPD und Grünen massiv beschmiert wurden. Sie habe Anzeige erstattet.

Für die Grünen hoffte die designierte neue Fraktionschefin Angela Klingrad, dass ihre Partei auch ohne den Fukushima-Effekt das gleiche Ergebnis wie 2011 einfahren könne. Damals hatte die Atomkatastrophe in Japan den Grünen viele Stimmen gebracht.

doc6rfo3gzy5thapxyp6sq

Fotostrecke Wedemark: Wenig ausgezählt - Hoffen und Bangen hält an

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Gemeinderates Wedemark

Die Bürger der Gemeinde Wedemark haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Gemeinderat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

Verkehrsunfall bei Abbensen