Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Jugend betreuen - nur mit JuLeiCa

Wedemark Jugend betreuen - nur mit JuLeiCa

Die Gemeindejugendpflege und die Ganztagsschule bieten Wedemärker Jugendlichen ab 16 Jahren wieder die nötige Ausbildung an, um Jugendleiter mit amtlich bundeseinheitlichem Ausweis JuLeiCa zu werden. Anmeldungen sind bis zum 20. August möglich. Die Kosten betragen 45 Euro für den gesamten Verlauf.

Voriger Artikel
Steinberge künden von künftigen Wohnhäusern
Nächster Artikel
Biotop wird Hotspot für Falter und Pflanzen

Der CVJM Abbensen steht für Jugendfreizeiten - und ausgebildete Jugendleiter. Auch Kirchen und kommunale Jugendpflege bieten die Ausbildung an.

Quelle: Kallenbach

Wedemark. Der zeitliche Umfang der Ausbildung umfasst insgesamt 50 Zeitstunden, aufgeteilt auf verschiedene Kurse und ein Wochenendseminar. Auch ein Erste-Hilfe-Kurs über neun Zeitstunden steht auf dem Ausbildungsprogramm. Die Kurstermine sind: 23. und 24. September, 9 bis 16 Uhr, in der Wedemark; 28. September sowie 16. und 18. Oktober, 18 bis 21 Uhr, in der Wedemark; 20. bis 22. Oktober mit Übernachtung auf dem Jugendhof Vechta; 14. November verpflichtendes Nachtreffen, 18 bis 20 Uhr, in der Wedemark. Als Voraussetzungen sollten die Jugendlichen in jedem Fall Interesse an der Freizeitarbeit mit Kindern und Jugendlichen mitbringen, und sie sollten gut organisieren können.

Wenn sie außerdem in der Freizeit gern Sinnvolles für die Wedemark auf die Beine stellen möchten, sind die Bewerber bei dieser Fortbildung richtig.

Die JuLeiCa weist ihre Inhaber amtlich als qualifizierte Betreuerinnen und Betreuer aus. Um die Card zu erlangen, absolvieren die Interessierten in mehreren Schulungen Kompetenzen unter anderem in der Organisation und Durchführung von Kinder- und Jugendgruppenarbeit, bei Kinder- und Jugendfreizeiten sowie für internationale Begegnungen oder Bildungsveranstaltungen. Die Karte legitimiert die Inhaber gegenüber öffentlichen Stellen, das sind etwa Informations- und Beratungsstellen, Jugendeinrichtungen, Polizei und Konsulate. Wenn es beispielsweise während Freizeiten zu einem Notfall kommen sollte, zeigt die vorgelegte Karte die Qualifikation der Leitenden und bindet die Gruppe so in einen organisatorischen Zusammenhang ein. Außerdem erhalten die Karteninhaber bei vielen Institutionen und Einrichtungen mit der JuLeiCa Ermäßigungen.

Anmeldungsmöglichkeit und weitere Informationen sind unter www.wedemark.de/juleica zu finden. Fragen werden in der Jugendpflege unter (05130) 581482 beantwortet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6vvsam0wn0zh1e6eiw4
Neuer Betriebshof wartet auf große Halle

Fotostrecke Wedemark: Neuer Betriebshof wartet auf große Halle