Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hälfte weniger Buchungen bei Anrufsammeltaxi

Wedemark Hälfte weniger Buchungen bei Anrufsammeltaxi

Seit einem Jahr lässt Regiobus in der Wedemark Anrufsammeltaxen (AST) fahren – und zieht eine ernüchternde Zwischenbilanz. Die Buchungen haben sich etwa halbiert. Regiobus rätselt, was die Ursachen sein könnten. Mehr Werbung ist eine Reaktion auf die Entwicklung.

Voriger Artikel
Vor neuem Glanz stehen Dreck und Christo-Optik
Nächster Artikel
Schüler erleben Holocaust Zeitzeugen hautnah

Kay Petersen (von links) von der Gemeinde Wedemark sowie Norbert Juhnke und Frank Thomas von Regiobus werben für das Anrufsammeltaxi in der Wedemark.

Quelle: Roman Rose

Wedemark. Die Statistik scheint eindeutig: Mit durchschnittlich 1000 Buchungen pro Monat wird das AST nur halb so oft in Anspruch genommen, wie das Vorgängermodell Ruftaxi. Das AST fährt immer dann, wenn der Linienverkehr mit großen Bussen zu teuer wäre – also abends und nachts sowie am Wochenende.

Doch auf der Suche nach Ursachen hält Regiobus-Sprecher Tolga Otkun auch für möglich, dass die Statistik trügt. So sei es denkbar, dass früher zwei Buchungen getätigt wurden, um von A nach B zu kommen, während das flexibler fahrende AST, dass auch zwischen den Ortsteilen pendelt, die gleiche Aufgabe mit nur einer Buchung erledige.

Die andere Möglichkeit: Die Anfangsschwierigkeiten in der Wedemark haben viele Nutzer so genervt, dass sie auf andere Transportmittel umstiegen – und nicht wiederkamen. Regiobus erinnert sich genau, so es hakte: Keine Quittungen für den Zusatzbeitrag von 2 Euro pro Fahrt, ungünstige Routen wegen schlechter Software, Fahrer, die sich in der Wedemark nicht auskannten und Probleme mit Wechselgeld. Wo es ging, wurde nachgesteuert, beteuert Otkun. Fahrer wurden geschult, Quittungsblöcke verteilt, Software verbessert.

Eine weitere Schwundtheorie: „Vielleicht sind die Vorzüge des Systems noch nicht überall in der Wedemark angekommen“, mutmaßt Otkun. Als wichtigen Vorteil sieht er, dass das AST doppelt so häufig fährt wie der Vorgänger – jede Stunde. Zudem können Start und Ziel frei gewählt werden. Die Abfahrt ist zwar nur von regulären Bushaltestellen möglich, die minimal eine Stunde vor Abfahrt telefonisch mitgeteilt werden müssen. Doch als Sahnehäubchen werden Fahrgäste beim Ziel auf Wunsch bis vor die Haustür gefahren. Das sei ein Sicherheitsaspekt, der besonders Jugendlichen und Senioren zugute komme, sagt Otkun.

Die Vorteile des AST relativieren in seinen Augen auch den pauschalen Aufschlag von 2 Euro pro Fahrt auf den regulären Fahrpreis. Kostendeckend sei das AST ohnehin nicht. Als gutes Zeichen sieht Regiobus, dass die Zahl der Beschwerden von anfänglich 18 pro Monat inzwischen auf 0 bis 1 zurückging.

Wer das AST nutzen will, muss sich allerdings einmal intensiv mit dem System beschäftigen. Für die Abfahrtszeit ist wichtig, ob man vom gedachten Zentrum S-Bahnhof Mellendorf aus in die Dörfer oder aus den Dörfern nach Mellendorf fährt. Zusätzlich ist wichtig, in welcher von drei Zonen man startet. Genau erklärt hat Regiobus das in Flyern, die bald an alle Wedemärker Haushalte verteilt werden und im Internet auf regiobus.de/
linien/anrufsammeltaxi/.

Abfahrtszeiten gewährleisten den Zuganschluss

Zur Verbesserung des Angebots in der Wedemark konzipierte Regiobus in Abstimmung mit der Gemeinde Wedemark und der Region Hannover Ende 2015 das Anrufsammeltaxi (AST) Wedemark. Es bringt Fahrgäste montags bis freitags von 21 bis 0.30 Uhr, sonnabends von 7 bis 0.30 Uhr sowie sonntags von 8 bis 0.30 Uhr stündlich vom Bahnhof Mellendorf in die Ortsteile der Wedemark oder zurück, auf Wunsch bis vor die Haustür. In den Wochenendnächten gibt es zusätzliche Fahrten für Nachtschwärmer – alles mit Zuganschluss.

Es können beliebige Start- und Zielhaltestellen auch zwischen verschiedenen Ortsteilen innerhalb der Gemeinde angesteuert werden. Wer mitfahren will, muss seinen Wunsch unter Telefon (0 50 31) 17 55 00 oder im Internet auf regiobus.de/service mindestens 60 Minuten vor Abfahrt anmelden. Das AST kostet pro Fahrt zwei Euro zusätzlich zum regulären Fahrpreis.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6v11u2xxp1jevpfwbxy
Der Opel Kapitän weckt viele Erinnerungen

Fotostrecke Wedemark: Der Opel Kapitän weckt viele Erinnerungen