Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Musik ist Trumpf mit dem Musikzug Elze

Wedemark Musik ist Trumpf mit dem Musikzug Elze

Ob Filmmusik oder Musical-Melodie, Schlager, Polka, Marsch oder Walzer – der Musikzug der Feuerwehr Elze hat am Sonntag sein großes Repertoire unter Beweis gestellt. Mit seinem 53. Konzert unterhielt er 350 Gäste. Ein besonderer Leckerbissen war der Auftritt der Jagdhornbläser des Hegering Wedemark.

Voriger Artikel
Sonne tanken, Handy aufladen und chatten
Nächster Artikel
Drei Dörfer räumen auf

„Musik ist Trumpf!“, lautete das Motto. Die 42 Musiker des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Elze unterhielten das Publikum mit schwungvollen Melodien.

Quelle: Gabriele Gerner

Elze. Es fehlten lediglich der Smoking und eine zur Bühne führende Showtreppe – dann hätte Henner Glüsing, der unterhaltsam durch das Programm des Feuerwehr-Musikzugs führte, noch stärker an den Entertainer Peter Frankenfeld erinnert. Nach seiner 1970er-Jahre-TV-Show „Musik ist Trumpf“ war das 53. Konzert benannt. Wie der Titel schon andeutete, erwartete das Publikum eine musikalische Zeitreise vierzig Jahre zurück.

Die 42 Musiker unter Leitung von Klaus Breitkopf bewiesen wie schon in den Jahren zuvor enorme Vielfalt. Melodien aus dem Musical „Mary Poppins“, Schlager von Udo Jürgens, Film-Melodien aus der TV-Serie „A-Team“ und „Der rosarote Panther“ wechselten sich ab mit klassischen Walzer- und Polka-Melodien und Stücken von Heinz Mosch. Drummer Helge Rietmeller erhielt tosenden Applaus nach seinem Solo. Mit seinem Flügelhorn-Solo zu „Somewhere over the rainbow“ spielte sich Thorben Backhaus in die Herzen der Zuschauer. Bis in die Nebenräume waren die Tische mit Gästen besetzt, die das Konzert verfolgen wollten.

Dem Orchester mit breiter Altersmischung war nicht anzumerken, dass zwei Musiker kurzfristig wegen Krankheit ausgefallen waren. Es sprangen zwei Herren aus dem Heeresmusikkorps ein und fügten sich perfekt in das Orchester ein.

Neue Akzente setzte der Musikzug mit einem Auftritt des Jagdbläserkorps Hegering Wedemark. Mit ihren Jagdhörnern präsentierten die Musiker Jagdsignale und -lieder. Die Bläser, die auch bei Hubertus-Messen spielen, beeindruckten das Publikum. Beim Lied „Ein Jäger aus Kurpfalz“ klatschten die Gäste begeistert mit.

„Der Auftritt der Jagdhornbläser war ein ganz besonderes Schmankerl“, fand Heinz-Georg Runge vom Männergesangsverein Brelingen. Auch seine Frau Elisabeth zeigte sich angetan vom Jäger-Potpourri und dem restlichen Konzert: „Es war ganz fantastisch.“ Das fanden auch Karl und Thea Hetzke aus Elze. Der Feuerwehrmann und seine Frau hatten vor kurzem ihre diamantene Hochzeit gefeiert. Da der Musikzug an dem Termin nicht spielen konnte, wie es bei solchen Anlässen eigentlich Tradition ist, erhielt das Paar zwei Freikarten zum Konzert. „Das ist wirklich ein großartiges Geschenk“, freuten sie sich.

Neue Musiker sind beim Musikzug Elze willkommen. Der stellvertretende Musikleiter Henner Glüsing sagt: „Wir freuen uns immer über Nachwuchs. Interessierte könnten gern zu einer Probe mittwochs um 19 Uhr ins Feuerwehrhaus Elze kommen.

doc6ucaxhnt3ra10bmz6lp

Fotostrecke Wedemark: Musik ist Trumpf mit dem Musikzug Elze

Zur Bildergalerie

Von Gabriele Gerner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wald484gxd1kr3xr66k
Gespräche fernab von Sitzungen und Gremien

Fotostrecke Wedemark: Gespräche fernab von Sitzungen und Gremien