Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Rufin bleibt RC Blau-Gelb als Sponsor treu

Wedemark/Langenhagen Rufin bleibt RC Blau-Gelb als Sponsor treu

Zehn Jahre „Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team Swiss-O-Par“ – diese runde Zahl feiert der Radsport-Club Blau-Gelb Langenhagen nicht nur mit einem Rückblick auf viele Erfolge, sondern auch mit einem neuen Satz Rennkleidung. Spendiert hat sie der Hauptsponsor der Fördergruppe, Sven-Otto Rumpfkeil, Inhaber des Kosmetikherstellers Rufin in Bissendorf.

Voriger Artikel
Vermietern beleidigt – 900 Euro Strafe
Nächster Artikel
Wie können Flüchtlinge noch besser integriert werden?

Erfolgreiche Nachwuchsarbeit: Aus den Reihen der Radsportfördergruppe Blau-Gelb Team SWISS-O-PAR kamen schon viele Spitzenfahrer.

Quelle: Roman Rose

Wedemark. Geschäftsführer Sven-Otto Rumpfkeil führt die Förder-Tradition seines Vaters gern und großzügig weiter. Über die jährliche Summe schweigt er lächelnd, lässt sich nur ein „gut fünfstellig“ entlocken. Trotz der zahlreichen Doping-Skandale im Radsport blieb er als Sponsor immer bei der Stange. „Ich habe mich entschlossen, das durchzuziehen. Ich will junge Menschen zu Sport und Bewegung bringen und vom iPhone trennen“, sagt er. Außerdem schwört er darauf, dass Doping beim RC keine Chance habe. „Das würde der Trainer nie mittragen. Wir sind uns als Marke nicht zu schade und haben sichergestellt, dass bei uns nichts passiert.“

Mit großer Genugtuung blicken Rumpfkeil, die Trainer Marcin Latussek und Philipp Ulke sowie Koordinator Jürgen Kramer und Blau-Gelb-Vize Walter Euhus auf die Erfolge der Nachwuchsfördergruppe zurück: Mehr als 800 Rennen und mehr als 3000 Starts, 60 Landes-, 14 deutsche und sieben Weltmeister-Titel. Stolz ist der Verein nicht zuletzt darauf, dass die RC-Asse Inga und Wiebke Rodieck sowie Leo Appelt seit der Gründung der Fördergruppe vor zehn Jahren dabei sind. Das Sponsoring ermöglicht auch, das weniger begüterte Kinder und Jugendliche dank Leihausrüstung leichter in den Radsport einsteigen können. Stolz sind die Verantwortlichen um den heutigen RC-Vorsitzenden Klaus Tast nicht zuletzt auf den professionell gestalteten Werbeflyer, der die Angebote und Erfolge der Fördergruppe zusammenfasst und um Nachwuchs wirbt.

Die Gründung der Fördergruppe geht auf den verstorbenen Firmeninhaber Otto Rumpfkeil zurück, einst selbst erfolgreicher Radsportler. Bei dem entscheidenen Gespräch vor zehn Jahren waren damals Sohn Sven-Otto, Kramer, Euhus und der erste Trainer Gernot Backhaus dabei. Niemand sei sicher gewesen, ob das Team Swiss-O-Par Erfolg haben werde, doch alle seien begeistert gewesen von den Möglichkeiten, die dieses Sponsoring bot, berichtete jetzt Euhus bei der Vorstellung der neuen Rennkleidung. „Das war damals neu, dass ein Verein halbtags einen Trainer hatte“, betonte Kramer. Damals war Backhaus bei Rufin angestellt und konnte seine Zeit für Werk und Radsport einteilen. Außerdem war der RC dank starker Partner einer der ersten Radsportclubs mit eigenem Klubhaus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sixu68nzkh1ei2oqj15
Heißausbildung über viele kalte Stunden

Fotostrecke Wedemark: Heißausbildung über viele kalte Stunden