Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Jugendtreff Mellendorf in Berthold-Otto-Schule

Mellendorf Jugendtreff Mellendorf in Berthold-Otto-Schule

Es ist ein Provisorium, aber es ermöglicht nach zehn Monaten Stillstand wieder offene Jugendarbeit in Mellendorf: Die Gemeinde Wedemark richtet den Jugendtreff vorübergehend in der Berthold-Otto-Schule ein. Rund 20 Politiker, Nachbarn und weitere Interessierte sahen sich am Montagnachmittag in den Räumen um.

Voriger Artikel
Der Kindergarten Domino ist fertig saniert
Nächster Artikel
Pascal, Pia und Phillip beste Jungschützen

Bürgermeister Helge Zychlinski (von links), das Jugendpflegeteam mit Thomas Dickmann, Ellen Bruns, Anja Tomm-Stark und Torbjörn Johansen sowie BOS-Schulleiter Günter Brauer freuen sich, dass die Gemeinde in Mellendorf wieder offene Jugendarbeit anbieten kann.

Quelle: Roman Rose

Wedemark. Montags bis freitags jeweils von 16 bis 20 Uhr steht die Tür des Jugendtreffs im Erdgeschoss der Berthold-Otto-Schüle an der Straße Gilborn 6 offen. In dieser Zeit kümmern sich Ellen Bruns, Thomas Dickmann, Anja Tomm-Stark und Tobias Meier um die jungen Besucher. Im Flur steht ein Kicker, in einem Raum ein großer Billardtisch. In anderen Räumen gibt es Sitzgelegenheiten und Platz für weitere Spiele. Es stehen 130 Quadratmeter Fläche in vier Räumen zur Verfügung. Man müsse nun sehen, wie das Angebot angenommen werde, sagte Bruns. Gegebenenfalls könne auch an Wochenenden geöffnet werden und abends bis 21 oder 22 Uhr.

Bürgermeister Helge Zychlinski dankte BOS-Schulleiter Günter Brauer für die Kooperation bei den Räumen, die für beide Seiten ein Gewinn sei. Nicht zuletzt sei eine Reihe von BOS-Schülern gleichzeitig Nutzer des Jugendtreffs. Er betonte, dass die Jugendarbeit dort nur vorübergehend Unterschlupf finde. Wann sie wieder in die Jugendhalle zurückziehen könne, die derzeit von Flüchtlingen belegt ist, sei noch offen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9k2dfml0goc42dfd
Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll

Fotostrecke Wedemark: Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll