Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Lesung als Dankeschön für Nepal-Hilfe der IGS

Mellendorf Lesung als Dankeschön für Nepal-Hilfe der IGS

Eine Lesung als ganz besonderes Dankeschön für erfolgreiches Spendensammeln haben am Mittwoch rund 450 IGS-Schüler im Forum erlebt. Tara Stella Deetjen, Gründerin des Vereins „Back to Life“, las aus ihrem Buch „Unberührbar – Mein Leben unter den Bettlern von Benares“ vor.

Voriger Artikel
Drei Autos geknackt ohne Aufbruchspuren
Nächster Artikel
Autofahrerin prallt frontal gegen Baum

Eine Lesung als besonderes Dankeschön: Vor rund 450 Schülern der IGS liest Tara Stella Deetjen aus ihrem Buch "Unberührbar - Mein Leben unter den Bettlern von Benares".

Quelle: Roman Rose

Wedemark. Deetjen gibt Menschen in Indien und Nepal Hilfe zur Selbsthilfe. Die heutige Klasse 9.1 der IGS hatte sich in großem Maße für ihr Projekt engagiert.

Schon als Siebstklässler hatten die rund 30 Schüler begonnen, sich für das Projekt zu engagieren, bei dem es darum geht, den Ärmsten in Nepal und Indien zu helfen. Sie sammelten Spenden vor allem, indem sie selbst Seifen siedeten und verkauften. Jüngst beim Schulfest fanden zum Beispiel ihre Stücke in den Regenbogenfarben guten Absatz. Insgesamt brachte die Klasse seit 2014 rund 2000 Euro zusammen, später von der Parallelklasse unterstützt, berichtete Stammgruppenleiterin Karen Leyrer, die das Projekt von Anfang an begleitet.

Allein beim jüngsten Schulfest kamen noch einmal 1000 Euro für Nepal aus allgemeinen Spenden dazu. „Ich bin stolz auf euch“, sagte Schulleiterin Heike Schlimme-Graab allen Beteiligten. Deetjen zeigte den Schülern zum Einstieg einen Film über ihre Arbeit. Für die Schüler war es das erste Mal, dass sie sie live erlebten. „Die Lesung ist eine schöne Belohnung“, sagte Leyrer. Die Schüler hätten viele Fragen vorbereitet, wie sie weiter sinnvoll helfen können.

Der gemeinnützige Verein Back to Life mit Sitz in Bad Homburg fördert unter anderem den Bau von Schulen, Geburtshäusern und sanitären Anlagen, Ausbildung, Gesundheitsvorsorge und Hygieneaufklärung, hilft Existenzgründern mit Mikrokrediten und Trainings, installiert Solarlichter und rauchfreie Öfen und lehrt, wie die Bauern dort ihre landwirtschaftlichen Erträge steigern können. Auch nach der Erdbebenkatastrophe in Nepal im vergangenen Jahr half Stella Deetjen mit ihrem Verein unbürokratisch – und konnte dabei auch Geld einsetzen, dass IGS-Schüler gesammelt hatten. Weitere Informationen gibt es im Internet auf back-to-life.org.

doc6ro9p1acy7c16c3wyjt

Lea (links) und Luisa übergaben den symbolischen Scheck über 1000 Euro aus Spenden beim Schulfest.

Quelle: Roman Rose
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sixu68nzkh1ei2oqj15
Heißausbildung über viele kalte Stunden

Fotostrecke Wedemark: Heißausbildung über viele kalte Stunden