Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
MIT Wedemark will häufiger netzwerken

Wedemark MIT Wedemark will häufiger netzwerken

Erstes Unternehmerfrühstück der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung Wedemark (MIT) der CDU – oder gab es schon mal eines? Das war den rund 40 Teilnehmern am Donnerstag im Gasthaus Eichenkrug in Mellendorf dann doch nicht so wichtig wie die Gelegenheit zum Netzwerken überhaupt.

Voriger Artikel
Lea Frey und Band singen in Brelinger Mitte
Nächster Artikel
Unterm Strich: Lösungen statt Kirchturmdenken

Stefen Heise (Mitte) hielt das Impulsreferat beim MIT-Unternehmerfrühstück, hier flankiert vom Vorsitzenden Felix Adamcuk (links) und Vize Sven Jagata.

Quelle: Roman Rose

Wedemark. Niemand muss CDU-Mitglied sein, um MIT-Mitglied zu werden, betonte der Vorsitzende Felix Adamczuk. Gleichwohl waren die Landtagsabgeordnete Editha Lorberg und weitere CDU-Lokalpolitiker anwesend, um ins Gespräch zu kommen. Lorberg appellierte an junge Menschen, statt allein aufs Abitur zu zielen, sich lieber für eine Meisterausbildung zu interessieren. Adamczuk kündigte an, die Unternehmerfrühstücke alle drei Monate anzubieten. Als Gastredner hielt Sennheiser-Finanzvorstand Steffen Heise einen Impulsvortrag über die Digitalisierung im Rechnungswesen.

Als neue Mitglieder hatte der MIT-Vorstand im dritten Quartal zwei neue Mitglieder begrüßt: Die Immobilienmaklerin Silke Hanebuth und Maik Denecke, Bausachverständiger und Spezialist für Bausanierung. rr/ee

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x85rmeebdfjj9kao01
Hunde trotzen ihrer kleinen Erkältung

Fotostrecke Wedemark: Hunde trotzen ihrer kleinen Erkältung