Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Die Moore erkunden bei Moor-Erlebnistagen

Wedemark Die Moore erkunden bei Moor-Erlebnistagen

„Ohne Moos nix los“ lautet schmissig das Motto der Moor-Erlebnistage, die der Aktionskreis Hannoversche Moorgeest für das Wochenende 1. und 2. Oktober anbietet.

Voriger Artikel
WWR will den Ortsbürgermeister stellen
Nächster Artikel
17 Tage lang keine Durchfahrt durch Bissendorf

Die einzigartigen Moorlandschaften der Hannoverschen Moorgeest sind bei kostenlosen geführten Exkursionen für jedermann zugänglich.

Quelle: Roman Rose

Wedemark. Kostenfrei und ohne Anmeldungen können Interessierte die vier im Naturschutzgroßprojekt Hannoversche Moorgeest zusammengefassten Hochmoore in der Wedemark, Langenhagen, Neustadt und Garbsen bei Exkursionen genauer kennenlernen. Diese dauern jeweils zwei bis drei Stunden. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind erforderlich. Hunde können nicht mitgenommen werden.

Am Sonnabend, 1. Oktober, beginnt um 10 Uhr eine Exkursion auf dem geplanten Moorerlebnispfad am Otternhagener Moor. Anschließend findet ab etwa 13 Uhr eine Torfmoos-Demonstration im Moorinformationszentrum in Resse statt unter der Leitung von Dr. Helga Schulz-Knoke und Lisel Köthe.

Um 14 Uhr führt eine weitere Exkursion ins Schwarze Moor unter der Leitung von Folke Hein von der niedersächsischen Landesjägerschaft. Um 16 Uhr schließlich startet eine Tour ins Helstorfer Moor, geführt von Dr. Eberhard Gärtner von der Faunistischen Arbeitsgemeinschaft Moore. Start und Ziel ist jeweils am Mooriz, Altes Dorf 1b in Resse.

Am Sonntag, 2. Oktober, geht es um 10 Uhr weiter mit einer Exkursion in den Nordbereich des Bissendorfer Moores. Die Leitung hat Dr. Reinhard Löhmer, vom BUND. Treffpunkt ist in Wiechendorf, Dorfmitte, an der Bushaltestelle.

In den Südbereich des Bissendorfer Moores startet eine weitere Exkursion um 14 Uhr mit Eckard Schmatzler von der Deutschen Gesellschaft für Moor- und Torfkunde und mit Ludwig Uphues vom Nabu. Treffpunkt ist am ehemaligen Heideschlösschen in Kaltenweide, Kananoher Straße 98/Ecke Waldweg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Gemeinderates Wedemark

Die Bürger der Gemeinde Wedemark haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Gemeinderat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

Verkehrsunfall bei Abbensen