Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Streit wird mit den Fäusten ausgetragen

Wedemark Streit wird mit den Fäusten ausgetragen

Bei einer privaten Party in Mellendorf ist am Sonnabend ein Streit eskaliert – in der Folge musste die Polizei einschreiten. Außerdem wird wegen eines Umweltfrevels im Forst Rundshorn sowie eines Vandalismusschadens in Bissendorf ermittelt.

Voriger Artikel
Abriss Am Markt beginnt nach Ostern
Nächster Artikel
Helle Lampen und bunte Eier

Die Polizei Wedemark muss bei einer privaten Party eine Schlägerei schlichten.

Quelle: Symbolbild (Archiv)

Mellendorf. Nach Auskunft einer Polizeisprecherin hatte ein 19-Jähriger aus der Wedemark bei der Feier an der Wedemarkstraße am späten Sonnabendabend einem ein Jahr jüngeren Mann aus Hannover die Faust ins Gesicht schlug. Er erlitt Rötungen. Noch während der Aufnahme des Sachverhalts durch die eingesetzten Beamten kam es anderenorts innerhalb einer Gruppe ebenfalls zu Streit. Dieser gipfelte darin, dass ein 19-Jähriger seinem ebenfalls in der Wedemark lebenden 17-jährigen Kontrahenten die Fäuste ins Gesicht schlug. Das Opfer erlitt eine Prellung am Jochbein. Als kurze Zeit später der Täter abermals zuschlagen wollte, traf er aus Versehen einen 27-jährigen Burgwedeler, der die Streithähne trennen wollte, berichtet die Sprecherin des Kommissariats am Sonntag weiter. Er erlitt ebenfalls Verletzungen im Gesicht. Gegen die Schläger wird nun wegen vorsätzlicher Körperverletzung ermittelt.

Umweltfrevler haben im Forst Rundshorn in der Nähe der Wieckenberger Straße etwa 50 Liter einer öl- und lösungsmittelhaltigen Flüssigkeit in zwei Behältern entsorgt. Nach Auskunft der Sprecherin der Polizei Wedemark lief eines der beiden Behältnisse, bereits aus. Die Polizei veranlasste die sofortige fachgerechte Entsorgung. Nun sucht die Polizei den Umweltverschmutzer.

Zudem wird nach einer Sachbeschädigung an einem geparkten Auto von der Polizei der Täter gesucht - wie auch mögliche Zeugen der Tat. Diese ereignete sich bereits am Donnerstagmittag zwischen 13 Uhr und 14.30 Uhr Am Mühlenberg in Bissendorf. Die Unbekannten hatten an dem dort geparkten Golfes mit einem unbekannten Werkzeug ein Dreieck auf die Heckklappe geritzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Wedemark unter Telefon (05130) 9770.

Ein 34 Jahre alter Autofahrer muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Der Mann war am Freitag gegen 8 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung auf der Lindenstraße in Wennebostel gestoppt worden. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, teilte eine Sprecherin der Polizei am Sonntag mit. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Auch für die Halterin des Fiat hat die Tat Konsequenzen. Schließlich habe die 61-jährige Bissendorferin die Fahrt mit ihren Auto geduldet, heißt es von der Polizei weiter.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xzc72iikqfb60dfjmg
Grundschüler spenden kistenweise an die Tafel

Fotostrecke Wedemark: Grundschüler spenden kistenweise an die Tafel