Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Polen erkunden bei 
Studienreise mit der VHS

Wedemark/Burgwedel Polen erkunden bei 
Studienreise mit der VHS

Zu einer Studienreise nach Südpolen lädt die VHS Hannover-Land ein. Vom 16. bis 23. September geht es nach Wroclaw (Breslau), Katowice (Kattowitz) und Krakow (Krakau) sowie in die Hohe Tatra. Der zeitliche Rahmen wird vom Termin des Saison-Eröffnungskonzertes der Schlesischen Philharmonie am 18. September in Katowice bestimmt.

Voriger Artikel
Gisela Schwarz tanzt auch noch mit 90 Jahren
Nächster Artikel
Radfahrer beschädigt VW Polo und flüchtet

Die VHS Hannover-Land bietet eine Studienreise nach Südpolen an.

Quelle: Symbolbild

Wedemark/Burgwedel. Seit 2014 besitzt die Stadt ein Konzertgebäude, das unter anderem über einen großen, hochmodernen Konzertsaal für 1800 Musikliebhaber verfügt und eine fantastische Akustik hat. Schon beim Betreten des Saales lassen Farbgebung und Materialien an Streichinstrumente denken und stimmen mit der warmen, harmonischen Atmosphäre auf das Konzerterlebnis ein, sagt Organisatorin Engel Paduch.

Vergangenheit und Gegenwart des polnischen Nachbarn sind das Thema dieser Reise, wobei einzelne Orte für bestimmte geschichtliche Ereignisse oder Entwicklungen stehen. Außer den klassischen Besichtigungen und Stadtführungen beinhaltet die Reise den Besuch der Gedenkstätte Sendeturm Gleiwitz, des Schindler-Museums in der ehemaligen Schindler-Fabrik, die Besichtigung von Schloss Pless, eine Führung in Zakopane und den Besuch des Goralendorfes Chocholow. Mit einer kleinen Riesengebirgsrundfahrt und einer Übernachtung im Schloss Staniszow (Stonsdorf) endet der Aufenthalt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9k2dfml0goc42dfd
Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll

Fotostrecke Wedemark: Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll