Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Feuer beschädigt Hotel - niemand verletzt

Bissendorf-Wietze Feuer beschädigt Hotel - niemand verletzt

Ein Feuer hat in der Nacht zum Mittwoch in Bissendorf-Wietze in der Straße Am Wietzestrand ein Hotel garni so stark beschädigt, dass es derzeit nur noch eingeschränkt nutzbar ist. Sieben Menschen konnten sich in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand.

Voriger Artikel
Gesellige Frühstücke dank Schwester Irene
Nächster Artikel
Lions-Spende hilft der Beratungsstelle

Die Feuerwehr kann verhindern, dass das Wohnhaus und Hotel niederbrennt.

Quelle: Christian Elsner

Wedemark. Die 54-jährige Eigentümerin und ein 45 Jahre alter Nachbar alarmierten gegen 3.30 Uhr die Feuerwehr, nachdem sie Flammen im Bereich eines angrenzenden Lagerschuppens wahrgenommen hatten, teilte die Pressestelle der Polizei in Hannover mit. Als die Rettungskräfte eintrafen, hatten sich bereits drei Bewohner und vier Gäste aus dem Haus gerettet. Das Feuer hatte jedoch schon auf ein Carport sowie den Dachstuhl des Gebäudes übergegriffen, das sowohl als Wohnhaus als auch als Hotel genutzt wird.

Trotz schneller Löscharbeiten wurde insbesondere das Obergeschoss so stark beschädigt, dass dieses vorerst nicht mehr nutzbar ist. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 50.000 Euro. Brandermittler suchen nach der Ursache des Feuers.

Nach Angaben der Feuerwehr waren 65 Kräfte aus fünf Ortsfeuerwehren mit zehn Fahrzeugen im Einsatz. Gemeindebrandmeister Maik Plischke ließ Trupps gleichzeitig von innen, außen und mit der Drehleiter von oben löschen. Der Carport sowie ein eingestelltes Fahrzeug und Nebengebäude wurden dennoch vernichtet. Mit einem massiven Löscheinsatz konnten die Helfer aber den größten Teil des Wohn- und Hotelgebäudes sichern.

Wie Michael Hahn vom Sprecherteam der Feuerwehr berichtete, kam zur Kontrolle von Brandnestern im Haus nicht nur wie üblich eine Wärmebildkamera zum Einsatz, sondern auch ein besonderes Gerät namens Fognail. Es ähnelt einer Lanze und kann Brandnester auch in kleinen Hohlräumen mit einem dichten Wassernebel bekämpfen, ohne alles massiv unter Wasser zu setzen.

Der Einsatz endete nach Angaben der Feuerwehr um 7.45 Uhr. Während der Löscharbeiten regelte die Polizei den Verkehr.

doc6tyxca4jicg15o73oi4c

Fotostrecke Wedemark: Feuer beschädigt Hotel - niemand verletzt

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wtmy13flt110iqqtodd
Neues Löschfahrzeug hat viele Talente

Fotostrecke Wedemark: Neues Löschfahrzeug hat viele Talente