Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Energiefragen mit Nachbarn lösen

Wedemark Energiefragen mit Nachbarn lösen

Die Freiwilligenagentur Wedemark möchte eine Energiegruppe ins Leben rufen. Den Auftakt – gleichzeitig Anstoß für Wohneigentümer und Interessierte – soll eine Filmveranstaltung im Bürgerhaus in Bissendorf liefern. Dabei ist am 11. August der Kinofilm „Leben mit der Energiewende 3 – selber machen“ zu sehen.

Voriger Artikel
Der Schulsport erhält eine neue Halle
Nächster Artikel
Kinder möchten einmal ein Windrad umfassen

Nachbarschaftshilfe beim Reparieren hat Initiator Bernd Wilts mit dem Repair Café Wedemark in Gang gebracht - spart auch Energie.

Quelle: Kallenbach

Wedemark. Wer sich für eine „Energiewende von unten“ begeistern will, ist richtig bei der Veranstaltung und der Gruppe. Ihr Ziel: Die Teilnehmer sparen Energie ein, wollen sie möglicherweise selbst erzeugen und nutzen. Mitmachen kann jeder Interessierte, auch Neueinsteiger in der Thematik. Im Vordergrund stehen Meinungs- und Erfahrungsaustausch. Die Interessensgruppe kann Fachleute einladen, installierte Anlagen besichtigen, Erzeugungs- und Verbrauchsdaten vergleichen und Sammeleinkäufe aller Art organisieren. Vorbild sind Energiegruppen im Verband Wohneigentum, in denen sich Nachbarn austauschen. Frei nach dem Motto: Gemeinsam mehr erreichen.

„Nach der Filmvorführung diskutieren wir über neue technische Entwicklungen, um hier bei uns praktikable Lösungen zu finden“, verdeutlicht Daniel Diedrich von der Freiwilligenagentur Wedemark. Gemeinsam könne man besser die Hintergründe beleuchten. „Wir wollen nicht nur reden, sondern mehr erreichen, indem wir uns zusammentun“, kündigt er an. „Im besten Fall entstehen neue Freundschaften unter Nachbarn, die sich kennen und vertrauen.“

Der Verband Wohneigentum (früher: Deutscher Siedlerbund) versteht sich auch als Verband der Nachbarschaften. Er berät, schult und vernetzt Hauseigentümer in Niedersachsen. Der gemeinnützige Interessensverband setzt sich dafür ein, dass Hausbesitzer ihre Immobilie möglichst lange sorgenfrei genießen und sich in ihrem Umfeld wohlfühlen können. In Niedersachsen zählt er rund 47 000 Mitglieder in knapp 400 Nachbarschaften.

Im Rathaus Mellendorf ist die Freiwilligenagentur Wedemark per E-Mail unter daniel.diedrich@wedemark.de zu erreichen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9k2dfml0goc42dfd
Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll

Fotostrecke Wedemark: Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll