Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Resse feiert sein erstes Oktoberfest

Resse Resse feiert sein erstes Oktoberfest

Bayrisch mit allem Drum und Dran im Norden - ein zünftiges Oktoberfest stellt das Resser Festkomitee für Sonnabend, 24. September, auf die Beine. Einlass ins Festzelt am Frischmarkt Pagel ist ab19 Uhr. Karten für 10 Euro gibt es ab sofort im Markt.

Voriger Artikel
Schützenfest-Motto: Dabei sein ist alles
Nächster Artikel
Wähler stimmen auch über Baumschutzsatzung ab

Bayrisch geht auch im Norden: Carsten Grotzke (von links), Andreas Ringat, Kai Tschentscher und Torsten Pagel organisieren das erste Oktoberfest in Resse.

Quelle: privat

Wedemark. 300 Quadratmeter Fläche zum Essen und Tanzen wollen die Komiteemitglieder Andreas Ringat, Carsten Grotzke, Torsten Pagel und Kai Tschentscher unter Dach bringen. "Nach zwei Jahren Open-air-Disco wollten wir wieder etwas Ältere ansprechen", sagt Ringat. Weil der übliche Disco-Termin in den Ferien gelegen hätte verlegte das Quartett die Sause in den Herbst. Einen Herbstball wird es nicht geben.

Von 20 Uhr bis Mitternacht macht die Band Dick & Durstig Musik, danach legt ein DJ bis maximal 3 Uhr auf. Gäste in Tracht und Dirndl sind ausdrücklich erwünscht. Eine Wedemärker Fleischerei tischt blau-weiße Küche mit Haxen, Weißwurst und Radi auf. Durch die Kehlen wird Herrenhäuser Festbier rinnen. Wer die Karten schon im Vorverkauf (Frischmarkt) erwirbt, bekommt einen halben Liter gratis. Wer erst zur Disco ab 0 Uhr kommt, zahlt 5 Euro Eintritt. Wer es gar nicht abwarten kann: Ab 11 Uhr wird an einem Extrastand gegrillt und gezapft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp8vc1payv16zek4p
Juliano Rossi rockt das Bürgerhaus

Fotostrecke Wedemark: Juliano Rossi rockt das Bürgerhaus