Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Zur Kultur ist das ganze Dorf auf den Beinen

Wedemark Zur Kultur ist das ganze Dorf auf den Beinen

Das wechselhafte Wetter mit zwischenzeitlichen Regenschauern nahm Bettina Arasin mit Humor. "Wir haben zwar keinen Hafen, aber Wasser", sagte die Vorsitzende des Kulturvereins Brelinger Mitte, der an Pfingsten wieder "Kultur im Dorf" ausrichtete - unter dem Motto "Auf der Suche nach dem Hafen".

Voriger Artikel
200-mal Kaffee ausgeschenkt für fairen Handel
Nächster Artikel
Negenborner wollen wieder Licht im Mekhof

In Brelingen stand das Wochenende im Zeichen der Kultur.

Quelle: Stephan Hartung

Brelingen. In der Tat waren an insgesamt 15 Stationen in ganz Brelingen die kulturellen Angebote mit maritimem Flair verbunden. Im Kulturzentrum gab es die Ausstellung "Viele Fische", auf dem Hof Hemme und auch auf Hinweisschildern an den Straßen gab es Tipps für das richtige Binden eines Seils. Der Naturschutzbund berichtete in Vorträgen über im Wasser lebende Tiere. Kinder konnten sich bei einem Angelspiel versuchen, Interessierte ein Aquaristik-Ausstellung über Wasserwelten anschauen. Und wer von einem Angebot zum nächsten spazierte, konnte immer wieder Meeresrauschen oder Geräusche von Schiffen vernehmen - und ebenso gehörten zum Programm auch Musik, Tanz, Theater und Handwerk.

Hinter Bettina Arasin und ihrem Team liegt eine lange Vorbereitungszeit in zahlreichen Workshops - und genau diese Zeit möchte die Vereinsvorsitzende nicht missen. "Das macht für mich auch die Kultur im Dorf aus: Nicht nur die Veranstaltung selbst, sondern auch das Auseinandersetzen damit. Wir haben mehrere Hundert Leute erreicht, das ist ein Erfolg für die Dorfgemeinschaft."

Bleiben nur noch diese Fragen zu klären: Wo ist denn nun der Hafen und warum dieses Motto? Arasin lacht. "Wir haben vor einem Jahr Post bekommen, eine Einladung zu einem Führungskräfte-Treffen für eine bessere Zusammenarbeit norddeutscher Häfen. Brelingen als Hafenstadt - darüber haben wir uns mehrere Tage amüsiert." Schließlich habe man den Witz aufgenommen und ein entsprechendes Motto gewählt. Zwar hat Brelingen keinen Hafen im klassischen Sinn. "Aber es gibt viele Häfen im Sinne von Zielen, als Wohlfühlinseln im Dorf, die man ansteuern kann."

Was hat es mit den Koffern auf sich?

Und immer wieder diese Koffer. Ob gestapelt in einem Bollerwagen oder verteilt auf einer Wiese - zu Pfingsten hatten bei "Kultur im Dorf" die Koffer einen Wiederkennungswert. Hier schienen wohl Leute auf der Durchreise zu sein, den nächsten Hafen zu suchen oder Theater zu spielen - wie die Gruppe aus der Brelinger Mitte. Der Kulturverein Brelinger Mitte erhielt im Vorfeld eine Spende von 120 ausrangierten Koffern. Nach der Veranstaltung gehen die Koffer dann in der Tat auf Reise - nämlich ins Wendland. Dort kommen sie dem Flüchtlingsprojekt "Zuflucht Wendland" zugute.

doc6pqwab2476r1kerd3rl

Fotostrecke Wedemark: Zur Kultur ist das ganze Dorf auf den Beinen

Zur Bildergalerie

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp8vc1payv16zek4p
Juliano Rossi rockt das Bürgerhaus

Fotostrecke Wedemark: Juliano Rossi rockt das Bürgerhaus