Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr Mitstreiter zum Entkusseln gesucht

Wedemark Mehr Mitstreiter zum Entkusseln gesucht

Das Vorhaben ist groß – am Ende genau 30 Hektar Moorfläche. Sie werden nach und nach für den Bau eines barrierefreien Moorerlebnispfades im Otternhagener Moor im Bereich Resse zur Verfügung stehen. Mitstreiter zum Entkusseln sind dringend gesucht.

Voriger Artikel
Wedemarks Rathaus wird zur Diskothek
Nächster Artikel
Resse: Pardey soll Ortsbürgermeister werden

Nach wenigen Stunden Arbeitseinsatz ist eine Moorfläche bei Resse freigeschnitten.

Quelle: privat

Wedemark. Fünf Hektar davon hat die Region Hannover als Projektträger bereits für die erforderlichen Arbeiten freigegeben, und in einem ersten Arbeitseinsatz sind 16 Helfer jetzt ans Werk gegangen.

Unter Anleitung des Moorexperten Dr. Eberhard Gärtner schnitten die Aktiven, ausgerüstet mit Gummistiefeln, wetterfester Kleidung und Pausenbrot, die Fläche mithilfe von Motorsägen, Handsägen und Astscheren von aufgelaufenen Bäumen und Strauchwerk frei. Mitstreiter stellte auch der Verein Bürger für Resse. Das Werkzeug zu diesem so genannten Entkusseln hatte der Verein neu angeschafft und dafür Zuschüsse von der Bingo-Umweltstiftung erhalten. Motorsägen – natürlich samt Sägeschein – waren mitgebracht worden.

Mittags war schon eine große Lichtung freigeschnitten und das Holz auf großen Haufen gelagert zum Abtransport in den Wintermonaten. Die beteiligten Helfer waren aus Teilen der Wedemark sowie aus Scharrel und anderen Orten gekommen – wozu der Verein Bürger für Resse kürzlich ausdrücklich aufgerufen hatte. Zwar gibt es am Moorinformationszentrum (Mooriz) in Resse, das der Bürgerverein betreibt, einen höchst aktiven Arbeitskreis. Doch nach mittlerweile jahrelangen Aktivitäten in den Mooren und für das Projekt Hannoversche Moorgeest sind diese Helfer auch auf Verstärkung angewiesen.

So stehen die nächsten Termine zum Entkusseln schon fest: die Sonnabende 3. und 10. Dezember. Die Gruppe trifft sich um 9 Uhr am Sportplatz Resse (Navi-Adresse: Wedemark, Osterbergstraße 37). Die bisher Beteiligten wollen auch wieder antreten. Doch weitere Freiwillige sind herzlich eingeladen, sich anzuschließen. Anmeldungen sind nicht erforderlich, wohl aber wetterfeste Kleidung und Gummistiefel. Werkzeug stellt der Verein Bürger für Resse zur Verfügung, sofern nicht mit eigenem Werkzeug gearbeitet wird.

Info: Rückfragen sind während der Bürozeiten im Mooriz, Altes Dorf 1b, mittwochs bis freitags von 11 bis 17 Uhr unter Telefon (05131) 4799744 möglich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9k2dfml0goc42dfd
Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll

Fotostrecke Wedemark: Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll