Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Kinder sehen künstlerisch ins Mittelalter

Resse Kinder sehen künstlerisch ins Mittelalter

Schmuck, Malerei und Bekleidung - die Hortkinder aus Resse haben sich in der vergangenen Tagen mit dem Thema Mittelalter beschäftigt. Das Projekt richtete die evangelisch-lutherische Gemeinde Kapernaum zusammen mit der Kinder- und Jugendkunstschule Wedemark aus.

Voriger Artikel
WGW-Chef Cordes will Ortsbürgermeister werden
Nächster Artikel
Die Wedemark so viele Einwohner wie nie zuvor

Die Hort-Kinder beschäftigen sich künstlerisch mit dem Thema Mittelalter, Silke Stoßberg (links) hilft.

Quelle: Stephan Hartung

Wedemark. Es sieht aus wie eine Riesensauerei, ist aber Kunst. "Wir haben auch schon mehrere Rollen Küchentücher verbraucht", sagt Erzieherin Yvonne Schulz und lacht. Schließlich sind alle bunte Farben dabei, sogar Rasierschaum wird benutzt, da sind Flecken absehbar- ist aber auch egal, es sind ja Ferien. "Es macht auch alles mehr Spaß, als im Unterricht in der Schule", sagt Amelie. Die Neunjährige verziert gerade das zukünftige Titelbild für einen späteren Buchdruck.

Auch die anderen 20 Hortkinder, regulär nutzen 48 Kinder das Hortangebot, sind an den weiteren Tischen ganz fleißig. Insgesamt fünf Erzieherinnen plus Projektleiterin Kerstin Jacob, genau wie viele Kinder dem Thema Mittelalter entsprechend kostümiert, helfen mit - um aus Draht beispielsweise Schmuck wie Broschen oder Amulette herzustellen oder aus Leder einen Armschutz zu basteln. "Das können die Kinder vielleicht gebrauchen als Unterlage. Denn es könnte ja sein, dass wir uns einen Bogen schnitzen wollen", sagt Jacob - etwas geheimnisvoll zwar, aber mit Blick auf den nächsten Tag.

Denn am Folgetag gingen die Kinder aus dem Hort in den Wald. Dieser wurde dann kurzerhand zum "Sheerwood Forest", wo die Kinder aus  gefundenem Holz auch noch Klanghölzer anfertigten. "Ich habe mich gefreut, wie konzentriert die Kinder mitgemacht haben", resümierte Jacob.

Das ist das Projekt

Das von Kerstin Jacob von der Kinder- und Jugendkunstschule Wedemark geleitete Mittelalter-Projekt finanziert die Kindertagesstätte mit einem Zuschuss vom Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen. Außerdem unterstützt der Frischmarkt Pagel die Aktion. Ohnehin ist Jacob ist diesem Jahr in der Kita keine Unbekannte. Die Einrichtung nimmt am Projekt für bildende und darstellende Künste der Region Hannover teil, die in diesem Jahr 2300 Euro zur Verfügung stellt. Außerhalb der Schulferien bringt Jacob den Kindern einmal pro Woche Kunst näher.

doc6ruyi1pxv0w1nsyddep

Fotostrecke Wedemark: Kinder sehen künstlerisch ins Mittelalter

Zur Bildergalerie

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp8vc1payv16zek4p
Juliano Rossi rockt das Bürgerhaus

Fotostrecke Wedemark: Juliano Rossi rockt das Bürgerhaus