Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kita-Streik: Gemeinde erstattet 40.000 Euro

Wedemark Kita-Streik: Gemeinde erstattet 40.000 Euro

Die Gemeinde Wedemark hat die Rückerstattung von Kitabeiträgen für Streiktage abgeschlossen. In 719 Fällen sei Geld verrechnet oder zurückgezahlt worden. Das berichtet Wedemarks Gemeindesprecher Hinrich Burmeister.

Voriger Artikel
Jeder verdient eine zweite Chance
Nächster Artikel
Einzelhandel gestalten statt kaputtreden

Symbolbild

Quelle: Woitas (Archiv)

Wedemark. Innerhalb des Juli hätten drei Mitarbeiter des Fachbereichs insgesamt rund 1500 Bescheide verschickt. Die Zahl sei so hoch, weil das Kindergartenjahr am 1. August anfängt und zur selben Zeit zusätzlich zu den Erstattungen auch die Neuaufnahmen bearbeitet wurden. Bei den 719 Erstattungsfällen habe der Bearbeitungsaufwand pro Fall zwischen fünf und 30 Minuten gelegen, berichtete Burmeister weiter. Die Gesamtsumme der Rückerstattung bezifferte er auf etwa 40.000 Euro.

Für Kinder, die noch in der Betreuung waren und nicht vor Juli abgemeldet wurden, verrechnet die Gemeinde die Erstattung mit künftigen Gebühren. Wer seine Kinder vorher abgemeldet hatte, bekommt das Geld überwiesen.

Über Wochen hatten Erzieher und Sozialarbeiter im Frühjahr ihre Arbeit niedergelegt. Erst nach einem Schlichterspruch kehrten sie an ihre Arbeitsplätze zurück.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schlichterspruch abgelehnt
Foto: Drohen neue Kita-Streiks? Die Verdi-Basis hat den Schlichterspruch abgelehnt.

Im Kita-Tarifstreit haben die Mitglieder der Gewerkschaft Verdi mit großer Mehrheit den Schlichterspruch abgelehnt. Verdi-Chef Bsirske drohte mit neuen Streiks. Am 13. August sollen die Tarif-Gespräche mit den kommunalen Arbeitgebern wieder aufgenommen werden.

mehr
Mehr aus Nachrichten
doc6sp8vc1payv16zek4p
Juliano Rossi rockt das Bürgerhaus

Fotostrecke Wedemark: Juliano Rossi rockt das Bürgerhaus