Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Mädchen wird beinahe von einem Auto erfasst

Wedemark Mädchen wird beinahe von einem Auto erfasst

Nur dank eines beherzten Sprungs hat ein bislang unbekanntes Mädchen am Mittwoch gegen 8 Uhr in Bissendorf einen Zusammenstoß mit einem Auto verhindern können. Nun sucht die Polizei die Jugendliche als Zeugin.

Voriger Artikel
Hummeln sollen nicht hungern
Nächster Artikel
Frau wehrt sich 
gegen Straßenräuber

Dank einer Augenzeugin hat die Polizei einen Autofahrer nach einer Verkehrsgefährdung ermitteln können.

Quelle: Symbolbild (Archiv)

Bissendorf. Nach Auskunft von Wedemarks Polizeisprecher Kai-Uwe Bebensee war das Kind an der Haltestelle Dieter-Mysegades-Weg aus dem aus Scherenbostel kommenden Bus ausgestiegen. Nach Auskunft einer 43 Jahre alten Augenzeugin überholte in diesem Moment der schwarze Mazda links von der Verkehrsinsel in Bissendorf den Bus und gefährdete die Schülerin. Das Mädchen musste zum Sprung ansetzen, um nicht von dem Auto erfasst zu werden.

Der Autofahrer habe ungerührt seine Fahrt fortgesetzt. Die Zeugin konnte zwar den Fahrer nicht erkennen, aber das Kennzeichen notieren. Dadurch gelang es der Polizei, einen 19 Jahre alten Langenhagener als Fahrer zu ermitteln. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Gefährdung eingeleitet.

Die Polizei sucht nun die betroffene Jugendliche. Hinweise unter Telefon (05130) 9770.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sixu68nzkh1ei2oqj15
Heißausbildung über viele kalte Stunden

Fotostrecke Wedemark: Heißausbildung über viele kalte Stunden