Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Meitze will wieder ins Rennen

Meitze Meitze will wieder ins Rennen

Meitze soll sich im nächsten Jahr am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ beteiligen. Das hat der Meitzer Klaus von der Brelie bei der jüngsten Ortsratssitzung vorgeschlagen und gute Resonanz gefunden.

Voriger Artikel
Schneider hat erste FSJ-Stelle im Kirchenkreis
Nächster Artikel
20 historische Postkarten als Block für 5 Euro

Schlauchturm, meitze, Sanierung

Quelle: Friedrich Bernstorf

Wedemark. Nach der Rettung des Schlauchturms hätten Ortsbürgermeister Jürgen Benk und er darüber nachgedacht, wie man diesen Schwung, den Meitze dabei gezeigt habe, erhalten könnte, und welche Projekte zum Vorteil der Dorfgemeinschaft angegangen werden könnten. Dabei sei er auf den Dorfwettbewerb gekommen, berichtete er.

Und obwohl der Nachbarort Elze es beim jüngsten Wettbewerb nicht bis zur Landesebene geschafft habe, habe der Ort im Regionsentscheid gut abgeschnitten und 500 Euro Anerkennungsprämie erhalten. Von den Elzer Erfahrungen könne auch Meitze profitieren, weil die Region nicht nur für Elze, sondern für alle Teilnehmer in einer Broschüre zusammengefasst hat, was gut war und was hätte besser sein können. Zudem könne man sich auch in den Siegerdörfern ansehen, was dort prima läuft. Jürgen Benk habe das bereits getan und könne Tipps geben, was in Meitze getan werden müsste.

Gründe für eine Beteiligung sieht von der Brelie genug: Meitze habe dörfliche Atmosphäre zu bieten und sei schön. Die Dorfgemeinschaft funktioniere, wenn es drauf ankommt. Themen seien die Dorfentwicklung, die alternative Energiegewinnung, die bauliche Gestaltung in der Dorfmitte, die Wahrung des Denkmalschutzes und die Schaffung von Arbeitsplätzen im dörflichen Umfeld. Darauf könne der Ort aufbauen, weitere Akzente setzen - durch ehrenamtliches Engagement und ein tatkräftiges Bekenntnis zur Schönheit des Ortes.

Meitze könne durch eine Teilnahme nur gewinnen - auch falls es zum Sieg am Ende nicht reichen sollte. „Packen wir es an“, resümiert von der Brelie, „wie viel wir gemeinsam erreichen können, haben wir ja bei der Schlauchturmsanierung eindrucksvoll bewiesen.“

Für den Ort wäre es nicht die erste Teilnahme am Dorfwettbewerb. Schon 1971 hatte der damalige Gemeinderat beschlossen, dass Meitze sich am Wettbewerb beteiligt, der damals noch „Unser Dorf soll schöner werden“ hieß. 1972 fand aus diesem Grund ein Vorgartenwettbewerb zur Dorfverschönerung statt. Im Landkreis Burgdorf war Meitze damals das schönste Dorf.

Heute heißt der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ und wird auf Regions-, Landes- und Bundesebene ausgetragen. Ein zusätzliches Motto setzt Schwerpunkte. Das für 2016 steht noch nicht fest.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9k2dfml0goc42dfd
Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll

Fotostrecke Wedemark: Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll