Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Stabile Preise im Ice House

Mellendorf Stabile Preise im Ice House

Für das Eisstadion in Mellendorf ist der Sommer vorbei: Am 5. September beginnt die Saison mit einem Eishockey-Oberligaspiel, und der erste öffentliche Eislauf startet am Sonntag, 6. September, um 8.45 Uhr.

Voriger Artikel
Einkaufstüten im Schrank versteckt
Nächster Artikel
Aus Buhlemanns Haus schauen Beine heraus

Ingo Haselbacher (von links), Michael Wolthusen und Eric Haselbacher halten die Schablone für das große W des Logos der Gemeinde Wedemark, das künftig in Grün auf jedem der vier Bullypunkte im Eisstadion prangt.

Quelle: Roman Rose

Wedemark. Fast die wichtigste Nachricht für Kufenfans dürfte sein, dass die Eintrittspreise stabil bleiben. Erwachsene zahlen pro Laufzeit 3,50 Euro, Kinder 2,50 Euro, die Familienkarte kostet 11 Euro. „Wir sind weiterhin die günstigste Eisbahn in der Region Hannover“, sagt Ingo Haselbacher, Geschäftsführer der Sport- und Freizeit GmbH, die das Stadion betreibt.

Das Ice House biete zudem die günstigsten Preise für Leihschuhe (Größe 23 bis 50) und die günstigste Miete für Eishockeymannschaften, sagt er. Auch in puncto Hygiene freut sich Haselbacher, ein Alleinstellungsmerkmal in der Region zu haben: Jeder, der sich im Stadion Schlittschuhe ausleiht, erhält kostenlos ein Paar Hygienesocken dazu. „Natürlich werden wir die Schuhe nach Gebrauch auch weiterhin zusätzlich mit Spray desinfizieren“, sagt er.

Neu sei zudem, dass sich alle Besucher kostenlos per WLAN ins Internet einloggen können. „Der Hotspot erreicht wirklich jeden Winkel, wir haben es ausprobiert“, sagt Haselbacher. Viele Eishockeyfans lesen nach seiner Erfahrung gern im Stadion die Ergebnisse von parallel ausgetragenen Spielen an anderen Orten mit.

Weiterhin im Angebot sind Kindergeburtstage, Eislaufkurse für Anfänger mit Diplom-Sportlehrerin Katja Bögelsack sowie Eislauf für Schulkinder. Diese dürfen wochentags von 8 bis 13 Uhr zum Sonderpreis von 1,20 Euro über die blanke Fläche schlittern. Erhalten bleibt auch die Ice Disko mit DJ - die erste steigt am 10. September. Bisher immer gut angenommen und deshalb ebenfalls weiter im Programm bleibt Eisstockschießen für Firmen, Vereine und private Gruppen.

Neu im Team ist Kristian Grube. Der 19-Jährige lässt sich zum Veranstaltungskaufmann ausbilden.

Bullypunkte mit Gemeinde-Logo

Eishockey hat den Namen Wedemark in Deutschland bekannt gemacht – und jetzt unterstützt die Gemeinde Wedemark das Stadion, indem sie die Bullypunkte auf der Eisfläche sponsort. Das berichtete Geschäftsführer Jochen Haselbacher anlässlich des Saisonstarts. Unübersehbar ziert das grüne Logo mit dem charakteristischen geschwungenen „W“ in der Mitte jeden der vier Bullypunkte, aufgebracht von Malermeister Michael Wolthusen aus Brelingen. Rund 2000 Euro lässt sich die Gemeinde diese Imagewerbung kosten, berichtete ein Sprecher der Verwaltung. Haselbacher sieht das Engagement weniger unter dem finanziellen Aspekt. „Das ist eher ein Zeichen der Solidarität mit dem Eishockey und eine Ermutigung.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sixu68nzkh1ei2oqj15
Heißausbildung über viele kalte Stunden

Fotostrecke Wedemark: Heißausbildung über viele kalte Stunden