Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Menke ist Spitzenkandidat der CDU

Wedemark Menke ist Spitzenkandidat der CDU

Gerhard Menke geht als Spitzenkandidat der Wedemärker CDU in die Wahl um einen Sitz in der Regionsversammlung am 11. September. Das haben die Mitglieder am Donnerstagabend bestimmt.

Voriger Artikel
Kunst kommt zu den Kindern
Nächster Artikel
Mann stirbt nach Unfall auf A7

Gerhard Menke geht als Spitzenkandidat der CDU Wedemark ins Rennen um einen Sitz in der Regionsversammlung.

Quelle: privat

Wedemark. Auf den weiteren Plätzen folgen Jessica Borgas, Konstanze Giesecke und Achim von Einem, wie die Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes, Editha Lorberg, mitteilte. Aufgrund der Erfahrungen aus früheren Regionswahlen sei davon auszugehen, dass nur der Erstplatzierte Aussicht hat, in das Regionsparlament einzuziehen.

Menke ist 65 Jahre alt und pensioniert. Er war unter anderem Leiter des Gymnasiums in Langenhagen und dann im Kultusministerium. Menke ist stellvertretender Gemeindeverbandsvorsitzender und habe sich seit Jahren sehr engagiert in die Organisation verschiedener Wahlkämpfe eingebracht. Er zeichne sich insbesondere durch Verlässlichkeit und Teamfähigkeit aus, betonte Lorberg.

Die CDU Wedemark muss laut Satzung des Kreisverbandes eine gemeinsame Liste mit der CDU Garbsen aufstellen. Diese Liste umfasst neun Plätze, von denen auf die Wedemark vier und auf Garbsen fünf fallen. Die CDU Garbsen wird ihre Kandidaten am 26. Januar bestimmen. Platz eins geht immer an Garbsen, Platz zwei an die Wedemark und dann schließen sich die anderen Plätze im Wechsel an.

Als Delegierte für den Kreisparteiausschuss wählten die Wedemärker Achim von Einem, Till Reichenbach, Susanne Kopp und Horst Mennenga. Letzterer wird als Verbindungsmann zwischen Kreisparteiausschuss und Gemeindeverband fungieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9k2dfml0goc42dfd
Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll

Fotostrecke Wedemark: Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll