Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
SPD Wedemark will wieder stärkste Kraft werden

Wedemark SPD Wedemark will wieder stärkste Kraft werden

Mit einer kämpferischen Rede vor Parteimitgliedern hat Caren Marks den Kommunalwahlkampf der SPD in der Wedemark eröffnet. "Wir wollen wieder stärkste Kraft werden", gab sie das Ziel vor vor rund 50 Genossen im Hellendorfer Dorfgemeinschaftshaus.

Voriger Artikel
BIGW will nur für Bissendorf-Wietze kämpfen
Nächster Artikel
Schützenfest-Motto: Dabei sein ist alles

Mit den Argumenten ihres Programms hoffen Nadine Becker (von links), Jürgen Benk, Caren Marks und Rebecca Schamber auf viele Stimmen bei der Wahl im September.

Quelle: Roman Rose

Wedemark. Viele bunte Prospekte auf den Tischen, darunter das knallrote Wahlprogramm, viele motivierte Genossen, dazu mit Nadine Becker (Regionskandidatin), sowie Jürgen Benk und Rebecca Schamber die weiteren Spitzenkandidaten neben ihr für den Rat - das war die Kulisse, vor der Marks die Demokratie beschwor und  Erfolge der vergangenen zehn Jahre Revue passieren ließ.

In der kommenden Ratsperiode könnte es schwieriger werden, kündigte sie an. Schon jetzt gebe es sechs Parteien und Gruppierungen im Rat, zehn wollten hinein. Marks rechnet mit dem Einzug der Alternative für Deutschland. Mit der AfD werde die SPD keine Diskussion scheuen "und wir werden über deren Ziele aufklären." Für die Gespräche mit Wählern gab sie den Helfern mit: "Jeder hat neun Stimmen, je drei für die Regionskandidaten, für Rat und Ortsrat." Ihr Credo für eine gute Wahlbeteiligung: "Redet mit den Leuten!" Manche wüssten noch immer nicht, dass eine Wahl ansteht.

Zum Selbstverständnis der Wedemärker SPD sagte sie, die Partei könne stolz auf das Erreichte der vergangenen zehn Jahre sein. Man habe das Gemeinwesen in einem schlechten Zustand vorgefunden. Die SPD habe für Bildung und Kinderbetreuung gesorgt, große Firmen angesiedelt. Das ehrenamtliche Engagement sei sehr gestärkt worden.

Bevor es demnächst politisch um die Wurst geht, stärkten sich die Genossen im gemütlichen Teil des Abends mit Kartoffelsalat und - Würstchen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9k2dfml0goc42dfd
Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll

Fotostrecke Wedemark: Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll