Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Instrumente sind zum Ausprobieren da

Wedemark Instrumente sind zum Ausprobieren da

Wenn René Beutel seinen mächtigen, merkwürdig geformten Koffer durch Bahnhof oder Straßen zieht, lässt das jeden Polizeibeamten zweimal hinschauen. Aber der Inhalt ist harmlos bis freudig erheiternd: eine Marching-Tuba. Ein Tag der offenen Tür in der Musikschule Wedemark gibt Aufklärung.

Voriger Artikel
Fensterbilder – eine ruhige Fotografie
Nächster Artikel
FDP drängt auf Verkehrskonzept für Wedemark

Erst auspacken, dann zusammensetzen: Dieter Stein (von links) hilft dem Posaunisten René Beutel bei der Marching-Tuba.

Quelle: Kallenbach

Mellendorf. Am Sonntag, 2. April, werden die Besucher im Schulzentrum Mellendorf ihr Vergnügen damit haben. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

René Beutel ist der Posaunenlehrer in der Musikschule, das Sousaphone aus Fiberglass, neun Kilo schwer, ist eines der nicht so bekannten Instrumente. Außer den beliebten Musikinstrumenten Klavier, Saxophon, Gitarre und Schlagzeug soll es bei dieser Veranstaltung für die Vielfalt in der Musik werben. Der Tag der offenen Tür beginnt um 14 Uhr (Einlass ab 13.45 Uhr) im Forum des Campus W mit einem kleinen Konzert der Musikschullehrer. Bis 16 Uhr können die Besucher jeden Alters dann selbst Musikinstrumente ausprobieren.

„Wir wollen jeden ansprechen, der ein Instrument kennenlernen und vielleicht bei uns Unterricht nehmen möchte“, verdeutlicht Musikschulleiter Dieter Stein. Dazu sind die Instrumente samt unterrichtenden Musikern auf mehrere Räume verteilt. Querflöte und Horn finden sich ebenso wie Schlagzeug, Violoncello oder auch Gesang.

Speziell die Kinder unter den Besuchern haben außerdem die Chance, dreimal 30 Minuten Instrumentalunterricht zu gewinnen. Dazu müssen sie im Schulzentrum acht Instrumente ausprobiert haben – Stempel auf Laufzetteln dokumentieren den Einsatz. Glück müssen sie dann allerdings auch noch haben, denn die vier Hauptgewinne werden ausgelost. „Eine kleine Belohnung bekommt aber jedes Kind mit acht Stempeln“, kündigt Neele Grätz an.

Sie hat diesen Tag der offenen Tür vorbereitet. Während der 25 Jahre alte René Beutel bereits hauptberuflich als Musiker und Musikpädagoge arbeitet, macht die 18-jährige Neele in der Musikschule seit September 2016 ein Freiwilliges soziales Jahr FSJ) in der Kultur. Ihr Instrument ist das Akkordeon. Für ihr Kulturjahr ist sie von Oldenburg in die Wedemark gezogen.

Wer zu der Veranstaltung am 2. April nicht kommen kann, hat noch die Auswahl unter zwei Musizierstunden. „Dabei können Besucher sehen und hören, wie Kinder mit unterschiedlichen Instrumenten musizieren“, wirbt der Schulleiter. Am Donnerstag, 30. März, ab 18.30 Uhr ist ein solches Programm aus Klassik, Pop und Filmmusik im Forum des Schulzentrums zu hören. Die eingesetzten Instrumente sind Klavier, Trompete, Saxofon, Klarinette und Violine. Am Dienstag, 4. April ab 18 Uhr erklingen Klavier, Violine, Horn und Cello.

doc6u5tde5z9iaqsql2hmj

Erst auspacken, dann zusammensetzen: Dieter Stein (von links) hilft dem Posaunisten René Beutel bei der Marching-Tuba.

Quelle: Kallenbach
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xzc72iikqfb60dfjmg
Grundschüler spenden kistenweise an die Tafel

Fotostrecke Wedemark: Grundschüler spenden kistenweise an die Tafel