Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kino und Picknick beim Fest der Kulturen

Wedemark Kino und Picknick beim Fest der Kulturen

Internationale Kurzfilme schauen, selbst mitgebrachte Speisen genießen und von Picknick-Decke zu Picknick-Decke miteinander ins Gespräch kommen: So stellen sich die Organisatoren das zweite Fest der Kulturen vor, das am Sonnabend, 30. Juli, ab 19 Uhr an der Jugendhalle Mellendorf steigt. Nur bei Regen fällt es aus.

Voriger Artikel
Festival "Frau Holle" im Spaßbad fällt aus
Nächster Artikel
CDU organisiert Defibrillator für Hellendorf

Open-air-Kino und Picknick: Am 30. Juli soll auf dem Gelände der Jugendhalle in Mellendorf das zweite Fest der Kulturen gefeiert werden.

Quelle: Roman Rose

Mellendorf. Ausrichter sind die Gemeinde, die mit Eike Erdmann von der Stabsstelle für Migration und der Jugendpflege dabei ist, sowie der Runde Tisch und der ASB, der wegen der Belegung der Halle mit Flüchtlingen zurzeit Hausherr ist. "Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr wollten wir nicht, dass das Fest einschläft", sagte Erdmann, der bei einem Pressegespräch jetzt einige Neuerungen vorstellte.

So wird die Gemeinde kein Büfett mehr anbieten, sondern setzt auf Selbstverpflegung der Besucher. Einzige Ausnahme: Sie bietet alkoholfreie Cocktails an. Zudem bringen die Organisatoren mehrere Grills zum Glühen, auf denen die Teilnehmer selbst mitgebrachtes Fleisch und Würstchen zubereiten können. Auf einigen Grills wird ausschließlich halal gearbeitet.

Weiterhin sorgt die Gemeinde für eine große Leinwand, auf der open air in Zusammenarbeit mit dem Mobilen Kino ab etwa 21.30 Uhr Kurzfilme laufen. Diese funktionieren nach Erdmanns Worten ohne Sprache und damit ohne Barrieren. Im Rahmenprogramm gibt es eine Hüpfburg für Kinder sowie eine Ecke zum Basteln, Malen und Kinderschminken. Für die Musik ist die Band Foreward zuständig, die aus Schülern des Gymnasiums Mellendorf besteht. Präsent sind zudem der Verein Miteinander.Wedemark und Mitarbeiter der VHS, die bei Bedarf dolmetschen.

Zugangskontrollen soll es nicht geben. Da die Toiletten in der Jugendhalle genutzt werden können, werden Security-Mitarbeiter nur dafür sorgen, dass sich kein Besucher in die Wohnbereiche verirrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp8vc1payv16zek4p
Juliano Rossi rockt das Bürgerhaus

Fotostrecke Wedemark: Juliano Rossi rockt das Bürgerhaus