Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Negenborner Jugendfeuerwehr holt den Titel

Negenborn Negenborner Jugendfeuerwehr holt den Titel

Stolze Dorfbewohner haben am Sonntagabend den Landesmeister der Jugendfeuerwehren in Negenborn empfangen - mit lauter Musik und bunten Bannern.

Voriger Artikel
Alle Realschüler gehen mit einem Abschluss
Nächster Artikel
Räuber entreißt Seniorin Geldbörse

So sehen Sieger aus: die Jugendfeuerwehr Negenborn beim Einmarsch in ihr Dorf.

Quelle: Kallenbach

Wedemark. Mit Bannern, einer Begeisterungswelle und „richtig Musik“ - heißt: volle Lautstärke Einsatzhorn - ist der frisch gebackene Landesmeister der Jugendfeuerwehren gestern gegen 18 Uhr in seinem Heimatort willkommen geheißen worden. Welcher Ort ist es? Natürlich Negenborn, das Dorf, aus dem traditionell die Besten kommen, und nun erneut: Unter 52 Mannschaften hat die Negenborner Jugendfeuerwehr beim Landeswettkampf in Duderstadt am Sonntag den Sieg geholt. Den zehn Mitgliedern der Jugendfeuerwehr und ihren drei Betreuern erwiesen begeisterte Negenborner alle Ehre. Dass es regnete, bemerkte niemand mehr bei so viel Freude.

Die Schlachtenbummler erreichten den Ort als erste; weit über 20 Ortsbewohner und Feuerwehrleute hatten die Mannschaft zum Wettkampf begleitet. Auch Gemeindebrandmeister Maik Plischke, so hieß es, soll die Jungen und Mädchen in Duderstadt angefeuert haben. Die Ortsfeuerwehr hatte zur Begrüßung am Ortseingang aus Richtung Brelingen ihre roten Fahrzeuge an der Landesstraße 383 aufgereiht, und Aktive sicherten im Verkehr kurzfristig das Geschehen, als der Jugendfeuerwehrtrupp seinen Mannschaftsbus verließ und zu Fuß in den Ort einmarschierte. Bis zum Feuerwehrgerätehaus ging der Marsch - und das Tatütata hörte nicht auf.

Schon knapp zwei Stunden zuvor hatte sich die Nachricht im Ort verbreitet. Wer mitfeiern wollte, bereitete im Feuerwehrgerätehaus die wichtigsten Utensilien vor. Schnell waren bemalte Banner zur Hand, Erfrischungsgetränke standen bereit, der Grill war angeheizt. Der bisherigen Erfolgsgeschichte des Negenborner Feuerwehrnachwuchses wurde bei heiterster Stimmung das neueste Kapitel angefügt.

Einmal schon, 1975, war die Jugendfeuerwehr Negenborn Landesmeister. Gar Europameister - jawohl, das gibt es auch für Jugendfeuerwehren - durften sich die jungen Negenborner 1977 nennen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9k2dfml0goc42dfd
Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll

Fotostrecke Wedemark: Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll