Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Neuer Jugendtreff ist an zwei Tagen geöffnet

Wedemark Neuer Jugendtreff ist an zwei Tagen geöffnet

Endlich steht auch in Abbensen Kindern und Jugendlichen ein kommunaler Jugendtreff offen. Der überarbeitete ehemalige Zirkuswagen steht am Rand des Fest- und Schützenplatzes und hat direkt vor der Tür Sportplatzrasen zu bieten.

Voriger Artikel
Verdreckt: Gemeinde sucht neuen Containerplatz
Nächster Artikel
Beim Picknick sollen sich Kulturen treffen

Benjamin Twachtmann und Nevin Sahin machen den Jugendlichen jede Woche viele Freizeitangebote.

Quelle: Ursula Kallenbach

Abbensen. Besser hätte die offizielle Übergabe am Mittwoch kaum laufen können: Bei Sommerwetter gab es gegrillte Würstchen und Erfrischungsgetränke. Auch Jugendliche waren da, um die künftigen Betreuer in dem Treff kennenzulernen. Die Erzieherin Nevin Sahin wird mittwochs von 16.30 bis 20 Uhr vor Ort sein. Mit dem Sozialassistenten Benjamin Twachtmann - im zweiten Jahr der Erzieherausbildung - können die Kinder und Jugendlichen freitags von 15 bis 20 Uhr Spaß haben. Einmal im Monat ist auch ein weiteres Angebot geplant.

Ein besonderes Event an dem neuen Jugendtreffpunkt steht schon fest. „Während meiner Arbeitszeit am letzten Schultag, Mittwoch, 22. Juli, feiern wir hier ab 16.30 bis 20 Uhr eine School’s-out-Party“, kündigte die Erzieherin an. Die 36-Jährige hat früher selbst in Abbensen gewohnt.

Schon am ersten Tag fanden die jungen Besucher den geräumigen Wagen mit dem Wichtigsten vor, das sie für ihre Freizeit erwarten können: eine gemütliche Sofaecke, einen internetfähigen Computer und jede Menge Spiele in den Regalen. Eine kleine Küche ermöglicht gemeinsame Koch- und Backaktionen.

Außer der Jugendpflege hoffen auch die Ortspolitiker, dass der Zirkuswagen sich bewährt und viele junge Leute anzieht. Nicht die Quantität allein sei ausschlaggebend, betonte jedoch die stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde, Rebecca Schamber. „Alle Kinder und Jugendlichen sollen qualifizierte Ansprechpartner finden.“

Neben der Jugendpflege habe auch die Ortsfeuerwehr einen Anteil an der Verwirklichung des Treffs, hob sie anerkennend hervor. Die Feuerwehr nämlich habe sich bei diesem Standort, der gelegentlich bei Feuerwehrübungen benötigt wird, auf Kompromisse eingelassen.

Dankbar und hoffnungsfroh ließ auch Ortsbürgermeister Peter Reuter in einem kurzen Rückblick noch einmal die Konflikte um unterschiedliche Lösungen aufscheinen, die seit Langem die Beteiligten beschäftigt hatten. Nachdem ein Anbau an das Dorfgemeinschaftshaus als nicht sinnvoll verworfen wurde, seien sich „alle im Ortsrat einig gewesen, dass wir den Jugendtreff hinkriegen müssen“.

Bereits 2011 gab es einen Ortsratsbeschluss, einen Jugendtreff nach Abbensen zu holen. Im Dezember 2014 hatte die gemeindliche Bauverwaltung die Baugenehmigung für den Standort auf dem Festplatz erteilt. Doch auch danach blieb der angestrebte Standort strittig und ließ sich erst nach vielen Gesprächen mit Vereinen und Feuerwehr im Ortsrat im April dieses Jahres festzurren. Zudem: Der von der Gemeinde angekaufte Wagen musste noch aus dem Raum Leipzig geholt und renoviert werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9k2dfml0goc42dfd
Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll

Fotostrecke Wedemark: Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll