Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Dieses Theater funktioniert ohne Worte

Mellendorf Dieses Theater funktioniert ohne Worte

Verständigung klappt eben doch ohne Worte: Die Künstlerin Ingrid Irrlicht hat mit Pantomime ein Theaterstück gefüllt. Unter den 40 Zuschauern im Mellendorfer Schulzentrums befanden sich viele Migranten.

Voriger Artikel
Kaufvertrag für den Bauhof fehlt noch
Nächster Artikel
Monsterspinnen bitte nicht füttern

Ingrid Irrlicht wäscht einem jungen Zuschauer die Haare - natürlich nur pantomimisch.

Quelle: Stephan Hartung

Mellendorf. Organisatoren waren die Gemeinde Wedemark sowie die Kinder- und Jugendkunstschule Wedemark. Seit 2014 gibt es ein gemeinsames Angebot, das interkulturelle Begegnungsprojekt. An jedem Mittwoch treffen sich die Teilnehmer zu Kaffee, Kuchen, Kakao und Kunst - diesmal gab es als Aufwertung zusätzlich ein Theaterstück.

"Nach den guten Erfahrungen des Vorjahres haben wir nun auch 2016 ein solches Theaterstück im Programm. Und die Resonanz zeigt, wie gut dieses Angebot von in der Wedemark lebenden Flüchtlingen und Schutzsuchenden angenommen wird", sagt Angela von Mirbach, Kulturbeauftragte der Gemeinde.

Auf der Bühne unterhält währenddessen Ingrid Irrlicht das Publikum. Und immer wieder holt sie sich Frewillige auf die Bühne. Dabei sorgt das Schminken von Schulleiter Bernd Tschirch genauso für Freude unter den Zuschauern wie das Schneiden und Haarewaschen von Kindern - natürlich alles nur als Pantomime dargestellt.

doc6rznl51525s1c45e35ym

Fotostrecke Wedemark: Dieses Theater funktioniert ohne Worte

Zur Bildergalerie

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sixu68nzkh1ei2oqj15
Heißausbildung über viele kalte Stunden

Fotostrecke Wedemark: Heißausbildung über viele kalte Stunden