Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Peter Reuter bleibt Ortsbürgermeister

Abbensen Duden-Rodenbostel Negenborn Peter Reuter bleibt Ortsbürgermeister

Der neue Ortsbürgermeister für Abbensen, Duden-Rodenbostel und Negenborn ist der alte: Peter Reuter (SPD) wurde in einer harmonischen konstituierenden Sitzung am Donnerstagabend im Gasthaus Zur Post in Abbensen einstimmig wieder ins Amt gewählt.

Voriger Artikel
18-Jährige bei Unfall in Wennebostel verletzt
Nächster Artikel
Radweg nach Mellendorf weiter gesperrt

Sie sind Mitglieder des neuen Ortsrats für Abbensen, Duden-Rodenbostel, Negenborn: Edeltraut Brüggmann (von links), Wolfgang Kasten, Peter Reuter, Rebecca Schamber, Birgit Eicke-Wedegärtner und Florian Wiese. Ortsratsmitglied Hartwig Martens fehlt auf dem Bild.

Quelle: Roman Rose

Wedemark. Ebenso einstimmig machten die Ortsräte Wolfgang Kasten (CDU) erneut zu seinem Stellvertreter. Kasten ist auch Sprecher der CDU-Fraktion. Für die SPD spricht Rebecca Schamber.

Reuter betonte, der Ortsrat sei Ansprechpartner für alle Anliegen der Einwohner in den drei Dörfern. Mit Blick auf die für 2017 geplante Sanierung der Ortsdurchfahrt von Negenborn bat er die Verwaltung, sie möge die Ortsräte stets auf dem Laufenden halten, damit die Politiker Fragen der Einwohner immer zügig beantworten könnten.

Eine gute Nachricht hatte Reuter für die Bewohner der Siedlung Hühnerberg: Nächste Woche soll die Bestellung von neuen Lampen für die Straßenbeleuchtung Im Mekhof unterschrieben werden. Wann Energieversorger Eon diese installiere, sei allerdings noch offen.

„Das alles wäre nicht so passiert, wenn die Bürger sich nicht gegen den ersatzlosen Abriss gewehrt hätten“, stelle Reuter fest. Schamber ergänzte, dass die Anwohner den Politikern gute Argumente an die Hand gegeben hätten, unter anderem mit der Anzahl der Kinder, die die Straße täglich als Schulweg nutzen. „Das hat uns als Politiker sehr unterstützt“, sagte sie.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sixu68nzkh1ei2oqj15
Heißausbildung über viele kalte Stunden

Fotostrecke Wedemark: Heißausbildung über viele kalte Stunden