Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Pflegeheim will in Elze erweitern

Elze Pflegeheim will in Elze erweitern

Im Elzer Ortskern wird ein Alten- und Pflegeheim gebaut. Es ist eine Erweiterung des Pflegeheims „Hoffnung“ von Iris und Jürgen Winter, das außerhalb an der Hohenheider Straße 147 liegt.

Voriger Artikel
Sie müssen an den Feiertagen arbeiten
Nächster Artikel
Halle ist für 78 Flüchtlinge vorbereitet

Gemeinsam mit Tochter Felicitas (Mitte) planen Iris und Jürgen Winter die Erweiterung ihres Alten- und Pflegeheims.

Quelle: Ursula Kallenbach

Wedemark. Seit 23 Jahren betreiben Iris und Jürgen Winter die Einrichtung in Elze-Hohenheide. „Eigentlich wollten wir an Ort und Stelle vor vielen Jahren schon erweitern“, berichten sie. Dass die Gemeinde schließlich an sie herangetreten sei und den Platz im Zentrum von Elze vorgeschlagen habe, habe sie sehr gefreut.

In einem Gespräch im Dezember hat das Ehepaar die Zusage erhalten, das Pflegeheim im Ortskern neu bauen zu können. „In Elze sind die Kirche, der Kindergarten und die Schule dicht dran“, betont Iris Winter. „Wir haben schon einige Kooperationen, etwa mit dem KitamiTu in Mellendorf. Und aus der IGS Wedemark kommen Schüler zu uns in der Sozialausbildung. Auch deshalb finden wir es sinnvoll, wenn unsere Bewohner in den Ortskern integriert sind.“ Für die Senioren, die noch mobil seien, wäre es dort interessant, meinen die Betreiber. „Es gibt aber auch Bewohner, die sich hier in Hohenheide in der Natur wohlfühlen.

Aufgeben wollen die Winters dieses Haus mit zurzeit 43 Bewohnern daher nicht. Die zwei Einrichtungen würden aus ihrer Sicht eine unterschiedliche Klientel ansprechen. „Demente zum Beispiel gehen nicht in den Ort“, verdeutlicht Iris Winter. „Aber es gibt auch Senioren, die bis ins hohe Alter sehr fit sind. Auch jetzt machen wir schon viele Ausflüge und Aktionen.“ „Wir werden dies hier umkonzeptionieren“, plant die Familie für das bestehende Heim in Hohenheide. Denkbar sei ein Dementenzentrum oder Palliativpflege. „Es gibt vieles, auf das man sich spezialisieren kann“, sagt Iris Winter und nennt als Beispiel die Betreuung übergewichtiger Menschen, die auf Spezialbetten angewiesen sind. „Auch in Elze werden wir alle Pflegestufen aufnehmen“, betont Jürgen Winter. „Es wird genau so ein Seniorenpflegeheim werden wie dieses jetzt.“

Politik und Verwaltung befürworten das Vorhaben im Zuge der Umgestaltung des Elzer Ortskerns an der Wasserwerkstraße. Die Planung mit einem Architekten sowie die Klärung der Finanzierung sind die nächsten Schritte. Die Anlieger werden noch gehört; zu den Plänen haben bei der Region Hannover auch die Heimaufsicht, Gewerbeaufsicht, Brandschutz und medizinischer Dienst etwas zu sagen. Die Familie hofft, dass sie 2016 mit dem Bau beginnen kann. „Aber bis zur Fertigstellung werden wohl zwei Jahre vergehen.“

Von Ursula Kallenbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9k2dfml0goc42dfd
Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll

Fotostrecke Wedemark: Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll