Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Der Schopftintling trotzt dem Wetter

Wedemark Der Schopftintling trotzt dem Wetter

Eigentlich sollte die Pilzsaison in vollem Gange sein, aber die Gesuchten sind weit und breit nicht zu sehen. Ein essbarer Pilz allerdings steht in Grüppchen am Wegesrand: der Schopftintling. Und der ist nicht des Sammlers liebstes Kind.

Voriger Artikel
Die Bagger kommen ab nächstem Jahr
Nächster Artikel
Mehrere 
Radwege 
werden saniert

Den Schopftintling immerhin hat Immo Ortlepp gefunden – er zeigt den Pilz in den drei typischen Stadien.

Quelle: Kallenbach

Wedemark. Erst war es viel zu trocken, dann kam der Regen, aber auch Kälte, und fast alle Pilze ließen ihre Köpfe unter dem Waldboden. Denn sie brauchen warmes und feuchtes Wetter. So wurden schon allerorten Pilzexkursionen abgesagt, auch im Jagd- und Hegekonvent Wedemark. Dort hat aber Jagdausbilder Immo Ortlepp gestern eine Reihe Schopftintlinge am Rande eines Weges entdeckt.

„Wenn Steinpilze, Maronen und Pfifferlinge gesammelt werden können, wird er meist stehen gelassen“, erklärt Ortlepp. „Der Schopftintling ist ein eigentlich minderwertiger Massenpilz, häufig am Weges- oder Waldrand.“ Geschmacklich sei er beliebt, aber der Pilz habe einen Haken, den man kennen sollte: „Seine Inhaltsstoffe machen in Verbindung mit Alkohol erhebliche Magenprobleme.“ Da Pilze zwei Tage im Magen liegen, bedeute das ebenso langen Verzicht auf Alkohol.

Recht wohlschmeckend, so der Experte, ist der Tintling im ersten Stadium, solange der Pilz weiß und unten geschlossen ist. „Dann geht er auf, die Lamellen werden schwarz, und am Schluss tropft die Lamellenflüssigkeit herunter, eben schwarz wie Tinte.“

Pilzkundige müssen aber die Hoffnung nicht aufgeben. „Wenn wir jetzt zwei, drei warme Tage kriegen, wird alles noch explodieren“, vermutet Ortlepp. „Nur wenn wir nahtlos in eine Frostperiode übergehen, wird es nichts mehr mit Pilzen.“

doc6rwgm9rgu0w5ms9l5li

Den Schopftintling immerhin hat Immo Ortlepp gefunden – er zeigt den Pilz in den drei typischen Stadien.

Quelle: Kallenbach

Von Ursula Kallenbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp8vc1payv16zek4p
Juliano Rossi rockt das Bürgerhaus

Fotostrecke Wedemark: Juliano Rossi rockt das Bürgerhaus