Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Drei-Dörfer-Treff bleibt aktiv

Scherenbostel Drei-Dörfer-Treff bleibt aktiv

Gibt es den Drei-Dörfer-Treff in Scherenbostel noch, oder hat er sich mit dem Umbau der Räume am Fuhrenkamp zu Flüchtlingsunterkünften erledigt? Diese Frage beschäftigt offenbar viele Einwohner von Scherenbostel, Wiechendorf und Schlage-Ickhorst.

Voriger Artikel
Frau nach A7-Unfall nicht mehr in Lebensgefahr
Nächster Artikel
16.000 Gäste sehen Moor-Ausstellung

Michael Wilken (von links), Marion Brüggemann-Behnken und Gerd Dolle stellen das Programm des Drei-Dörfer-Treffs auf die Beine.

Quelle: Roman Rose

Wedemark. Anlässlich der Vorstellung des neuen Herbst- und Winterprogramms des Drei-Dörfer-Treffs stellt Ortsratsmitglied Michael Wilken deshalb klar: „Den Drei-Dörfer-Treff als Gebäude, wie wir ihn viele Jahre kannten, gibt es nicht mehr. Den Drei-Dörfer-Treff als Institution mit seinen Donnerstagsveranstaltungen und weiteren Aktionen aber gibt es weiter - jetzt in den Räumen des Seminar- und Aktionszentrums (SAZ) am Husalsberg 7.“

Der Drei-Dörfer-Treff mit seinem kostenlosen Programm für jedermann ist eine parteiübergreifende Initiative des Ortsrates. Er werde aktuell getragen und organisiert von Gerd Dolle, Michael Wilken und ihr selbst, erläuterte Marion Brüggemann-Behnke. Zudem engagiere sich Jürgen Peters in allen technischen Belangen. Weil die Räume am Fuhrenkamp in der alten Schule nicht mehr zur Verfügung stehen, habe man sich nach neuen Räumen umsehen müssen - und am Husalsberg beim Verein SAZ gefunden.

Dort teilt sich der Drei-Dörfer-Treff einen großen Raum mit fünf weiteren Nutzern. Zwar werde - anders als am Fuhrenkamp - anteilig Miete fällig, doch die habe sie bisher privat aus eigener Tasche getragen, sagte Brüggemann-Behnke. Eine Kostenübernahme durch die Gemeinde sei im Gespräch.

Alles andere bleibe wie bisher: Die Angebote des Drei-Dörfer-Treffs seien kostenlos. Die Organisatoren sind guter Dinge, dass auch der neue Standort angenommen wird. Um das überschaubare Mobiliar zu ergänzen, wünscht sich der Drei-Dörfer-Treff stapelbare Stühle und weitere Tische.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sixu68nzkh1ei2oqj15
Heißausbildung über viele kalte Stunden

Fotostrecke Wedemark: Heißausbildung über viele kalte Stunden