Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Senioren frischen ihr Fahrwissen auf

Wedemark Senioren frischen ihr Fahrwissen auf

Drei Seminare je drei Stunden – und schon sind die Teilnehmer auf einem deutlich besseren Stand: Auf Initiative des Seniorenbeirats Wedemark in Kooperation mit der Fahrschule Kehlert-Buckel haben zahlreiche Senioren an einer theoretischen Fortbildung teilgenommen.

Voriger Artikel
Kita Domino ist bei Eltern anerkannt
Nächster Artikel
Baustofflager vor der Haustür nervt Anlieger

Seit dem  Erwerb des Führerscheins hat sich viel geändert: Gern nehmen die Senioren das Angebot des Seniorenbeirats wahr, ihr Wissen aufzufrischen.

Quelle: privat

Wedemark. Fahrlehrer Carsten Leutz informierte die älteren Verkehrsteilnehmer über zahlreiche Veränderungen in der Straßenverkehrsordnung. Die Mitglieder des Seniorenbeirats arbeiten ehrenamtlich – ehrenamtlich bot auch Leutz seinen Unterricht an.

Um die Technik am eigenen Fahrzeug ging in den ersten Unterrichtseinheiten. Der Fahrlehrer erläuterte unterschiedliche Assistenzsysteme an Fahrzeugen und brachte in Erinnerung, welche Warnausstattung in jedes Auto gehört. Er machte darauf aufmerksam, was Fahrzeughalter regelmäßig in Augenschein nehmen sollten: die Beschaffenheit der Reifen und das Funktionieren der Beleuchtungsanlage einschließlich der Blinker.

Die zweite Unterrichtseinheit galt dem richtigen Verhalten im Straßenverkehr. Dabei kam auch das Miteinander zwischen Autofahrern und Radfahrern zur Sprache. Die Teilnehmer wussten aus ihrem Fahralltag unterschiedliche Verhaltenssituationen zu beschreiben. „Gerade daraus haben sie sehr viel mitnehmen können“, berichtet der Geschäftsführer des Beirats, Wolfgang Jansen. Am Beispiel praktischer Verkehrssituationen erklärte Leutz den Teilnehmenden auch eine Reihe rechtlicher Vorschriften und beantwortete viele Fragen.

Im Herbst will der Seniorenbeirat älteren Autofahrern erneut eine solche Unterweisung zur Auffrischung des vorhandenen Wissens über drei aufeinander folgende Seminartage anbieten.

Anmeldungen notiert schon heute Wolfgang Jansen per E-Mail unter G.W.Jansen@t-online.de. Er beantwortet auch gern Fragen zu diesem Angebot.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6w76lrmma13iyhwln4a
Politik sagt Mittelstand Unterstützung zu

Fotostrecke Wedemark: Politik sagt Mittelstand Unterstützung zu