Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Umbau der Mehrzweckhalle schon ab 1. März

Bissendorf Umbau der Mehrzweckhalle schon ab 1. März

Gut zwei Wochen früher als geplant steht die Mehrzweckhalle in Bissendorf nicht mehr für die Vereinsarbeit zur Verfügung. Sie wird schon ab 1. März zu einer Sammelunterkunft für Flüchtlinge umgebaut - wie schon die Jugendhalle in Mellendorf.

Voriger Artikel
Flüchtlingshelfer sind beim ASB willkommen
Nächster Artikel
Jugend liebt ihre Gottesdienste

In der Mehrzweck
halle Bissendorf sollen rund 120 Flüchtlinge Obdach finden.

Quelle: Roman Rose

Wedemark. Montag ging die Post raus, Dienstag dürfte sie in den Briefkästen derer liegen, die die Halle nutzen: Die derzeitige Winterbelegung der Mehrzweckhalle werde um etwa zwei Wochen verkürzt, habe Bürgermeister Helge Zychlinski den Nutzern mitgeteilt, berichtete Gemeindesprecher Hinrich Burmeister. Ursprünglich war den Betroffenen die Nutzung bis zum 18. März zugesagt worden.

Zychlinski weist in dem Anschreiben auf die wachsende Zahl von Schutzsuchenden hin, die in der Wedemark voraussichtlich in diesem Jahr untergebracht werden müssen. So rechnet die Verwaltung neuerdings mit 1000 zusätzlichen Flüchtlingen. Bisher war sie von 600 ausgegangen. Da Kapazitäten in privatem Wohnraum nahezu erschöpft seien, bleibe der Gemeinde keine andere Möglichkeit, als die Mehrzweckhalle schon jetzt umzubauen. Etwa 120 Menschen will die Gemeinde in der Mehrzweckhalle unterbringen. Das hat mittelfristig Auswirkungen nicht nur für die Nutzer der Bissendorfer Halle, sondern für viele weitere Vereine im Gemeindegebiet: Um Alternativen in anderen Hallen anbieten zu können, werde die Verwaltung mit Beginn des Sommerbelegungsplans die jeweiligen Nutzungszeiten nur noch für 60 Minuten und nicht mehr für 90 Minuten vergeben, teilte Burmeister weiter mit. Betroffen seien alle Turnhallen der Gemeinde.

Mittelfristig soll es besser werden. Für 2016 und 2017 habe die Gemeinde Geld für den Neubau einer Turnhalle in Mellendorf eingeplant, berichtete Burmeister. Noch in diesem Jahr soll der Bau beginnen. Auf diese Weise könne die Belegungssituation auch nach Bewältigung der Flüchtlingskrise dauerhaft entspannt werden, ist sich die Gemeindeverwaltung sicher.

Wie es mit der Mehrzweckhalle Bissendorf als Flüchtlingssammelunterkunft weitergeht, will die Verwaltung am Mittwoch 24. Februar, 19.30 Uhr, bei einem öffentlichen Informationsabend in der Aula der Grundschule Bissendorf erläutern. Gemeinsam mit dem Leiter der Stabsstelle für Migration, Eike Erdmann, will sich der Bürgermeister allen Fragen stellen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp8vc1payv16zek4p
Juliano Rossi rockt das Bürgerhaus

Fotostrecke Wedemark: Juliano Rossi rockt das Bürgerhaus