Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 19 ° Regenschauer

Navigation:
Unterschriften gegen Remondis

Wedemark Unterschriften gegen Remondis

Noch immer bleiben gelbe Säcke liegen, die Abholung durch Remondis klappt schlecht, im Rathaus häufen sich die Beschwerden: Mit einer Unterschriftenaktion will Bürgermeister Helge Zychlinski erreichen, dass das Duale System Deutschland (DSD) als Verantwortlicher den Auftrag neu vergibt.

Voriger Artikel
Heftiger Streit um Baugebiet Hinterm Dorfe
Nächster Artikel
CDU-Ortsverbände Bissendorf und Resse verschmelzen

Noch immer werden nicht alle gelben Säcke abgeholt.

Quelle: Symbolbild (Bismark)

Wedemark. Seit Dienstag liegen im Rathaus, Fritz-Sennheiser-Platz 1, Listen aus. Außerdem können sie von der Website der Gemeinde wedemark.de heruntergeladen, ausgedruckt, ausgefüllt und bei der Gemeindeverwaltung abgegeben werden, teilt Gemeindesprecher Hinrich Burmeister mit. Die Gemeinde werde die Listen dann an das Duale System Deutschland übergeben.

„Nach einem mehr als fragwürdigen Ausschreibungsverfahren durch das Duale System Deutschland wurde mit Remondis ein neuer Anbieter mit der Abholung der gelben Säcke ab Januar für das Umland von Hannover betraut. Seit Anfang Januar bleiben nun immer wieder an ganzen Straßen die gelben Säcke liegen. Diese werden dann von Tieren zerrissen, der Inhalt wird verstreut, oder die Säcke fliegen durch den Wind in der Gegend herum“, erläutert Zychlinski.

„Wir als Kommunen bekommen täglich zahlreiche Beschwerden, die ein Abstellen dieses Missstandes fordern. Weder die Wedemark noch die Region Hannover haben leider Einfluss auf die Vergabe dieser Dienstleistung. Mehrere Hinweise von Kommunen und Region haben keine Verbesserung der Lage gebracht. Darum wollen wir jetzt durch massiven Protest der Einwohner das DSD zu einer Neuvergabe bewegen, damit ein anderer, dann hoffentlich zuverlässigerer Dienstleister die Säcke wie angekündigt abholt.“ So lange der kommunale Entsorger Aha diesen Auftrag erfüllt habe, habe es derartige Probleme nicht gegeben, stellt der Bürgermeister fest.

Seit 1990 organisiert Der Grüne Punkt - Duales System Deutschland als privater Wirtschaftsbetrieb die Verwertung von Verkaufsverpackungen. Es handelt sich um keine hoheitliche Entsorgung wie beim Restmüll, für die in der Region Hannover die Abfallwirtschaft Region Hannover (Aha) zuständig wäre, sondern um ein rein privat organisiertes System. DSD vergibt alle drei Jahre den Auftrag zum Einsammeln der gelben Säcke neu.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Müllentsorger Remondis
An vielen Orten in der Region wurden die gelben Säcke im Frühjahr nicht abgeholt.

Seit Anfang des Jahres kümmert sich das Müllentsorgungsunternehmen Remondis um die Entsorgung der gelben Säcke im Umland – mit einigen Startschwierigkeiten. Nun kann sich das Unternehmen vorstellen, die gelben Säcke künftig alle zwei Wochen anstatt jede Woche abzuholen und dafür die Größe der Säcke zu erhöhen.

mehr
Mehr aus Nachrichten
doc6qot7f1q24ioxfb7xl
Wertstoffinsel in kürzester Zeit wieder vermüllt

Fotostrecke Wedemark: Wertstoffinsel in kürzester Zeit wieder vermüllt