Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
WGW-Chef Cordes will Ortsbürgermeister werden

Brelingen WGW-Chef Cordes will Ortsbürgermeister werden

Bei der Kommunalwahl im September hat die Wählergemeinschaft Wedemark (WGW) ihr Wahlziel erreicht: Im Ortsrat Brelingen ist sie mit einem Plus von 31,5 Prozentpunkten und drei Sitzen stärkste Fraktion. Patrick Cordes konnte mit 878 Stimmen eine klare Mehrheit für sich verbuchen und will Ortsbürgermeister werden.

Voriger Artikel
Einbrecher stehlen Sportbekleidung
Nächster Artikel
Kinder sehen künstlerisch ins Mittelalter

„Für die Wahl rechne ich mir gute Chancen aus": WGW-Chef Patrick Cordes will in Brelingen Ortsbürgermeister werden.

Quelle: privat

Wedemark.  Die Wahl des Atmsträgers ist für den 15. November, 20 Uhr, im Feuerwehrgerätehaus geplant. „Für die Wahl rechne ich mir gute Chancen aus“, sagt der WGW-Vorsitzende Patrick Cordes, der schon in der ablaufenden Wahlperiode im Ortsrat und im Rat mitarbeitete. „Bisher wurde immer der Bewerber mit den meisten persönlichen Stimmen gewählt.“ Mit ihm ziehen Frank-Detlef Nagel und Juliane Zills erstmals in den Ortsrat Brelingen ein.

„Bei der Wahl haben wir mit Themen gepunktet, die die Brelinger bewegen. Jetzt geht es darum, den Dialog mit dem Bürger zu suchen und zu verbessern, ihre Ideen und Wünsche zu erkennen, mit ihnen darüber zu diskutieren und das Ergebnis dann in die politische Diskussion einzubringen. So wird Kompetenz vor Ort aufgebaut, die Verwaltung entlastet und die Ortsräte werden gestärkt“, beschreibt Patrick Cordes die Ziele.

Wie angekündigt startet die WGW-Brelingen am Mittwoch, 16. November, um 18.30 Uhr mit ihrer ersten Bürgersprechstunde in der Brelinger Mitte. Weitere Sprechstunden sind für den 14. Dezember und ab Januar 2017 für jeden dritten Mittwoch im Monat ab 18.30 Uhr geplant.

Die WGW war in allen Wedemärker Ortsteilen, in denen sie angetreten war, erfolgreich: So konnte Dirk Görries seinen Sitz im Ortsrat Wedemark III (Bennemühlen / Berkhof / Oegenbostel) mit deutlichem Stimmengewinn verteidigen. Henning Thies ist im Ortsrat Wedemark IV (Mellendorf, Gailhof) bei den je vierköpfigen Fraktionen von CDU und SPD das „Zünglein an der Waage“ und wie Peter Schrader im Ortsrat Wedemark II in (Elze / Meitze) erstmals im jeweiligen Ortsrat vertreten.

Wesentliches Ziel der WGW ist es, der Diskussion im Gemeinderat über die Auflösung der Ortsräte entgegenzuwirken. Dazu sollten alle Ortsratsmitglieder in allen Wedemärker Ortsräten gut vorbereitet sein, sagt Cordes. Aus diesem Grund lädt die WGW parteiübergreifend alle 77 Wedemärker Ortsratsmitglieder für Donnerstag, 27. Oktober, 19.30 Uhr, zu dem Vortrag „Ortsrat – wie geht das?“ in die Brelinger Mitte ein.

Cordes will dabei zunächst über die allgemeinen rechtlichen Grundlagen, über Aufgaben und Funktionen informieren und dann seine politische Erfahrung anhand von Beispielen schildern. Anmeldungen werden erbeten per E-Mail an wgwedemark@gmx.de. Damit nicht genug: „Wir wollen ein Praxishandbuch „Ortsrat – wie geht das?“ erarbeiten, das auch mit Erfahrungen anderer Ortsräte ergänzt werden soll“, sagt Cordes.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9k2dfml0goc42dfd
Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll

Fotostrecke Wedemark: Auf dem Wertstoffhof landet nicht nur Müll