Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Fahrbahnsanierung: Sperrung in Brelingen

Wedemark Fahrbahnsanierung: Sperrung in Brelingen

Die gute Nachricht: Die marode Landesstraße 383 zwischen Bissendorf-Wietze und Abbensen wird ab Montag saniert. Die weniger gute: In Brelingen ist aus diesem Grund die Ortsdurchfahrt für rund vier Wochen voll gesperrt. Autofahrer müssen Umwege in Kauf nehmen.

Voriger Artikel
Amtshaus-Sanierung: Wer kann's zuverlässig?
Nächster Artikel
Trio attackiert jugendlichen Flüchtling

Holger Brodersen (links) und Uwe Güth reparieren als Vorarbeit zur Fahrbahnsanierung punktuell die Kanalisation. Zurzeit sind sie in Abbensen.

Quelle: Roman Rose

Brelingen. Die Bauarbeiten auf der L 383 werden abschnittsweise ausgeführt. Beginnend in Brelingen wird auf etwa 300 Meter die Fahrbahn grundsaniert. Wie die Gemeinde mitteilt, können Anwohner der Straßen Kleverkamp, Thiemannsweg und Mühlenblick über den Abbauernring und Bennemühler Straße, Anlieger aus dem Bereich Bergstraße, Zu den Hegebergen, Osterfeldstraße über Hauptstraße bzw. Starkampstraße zu ihren Grundstücken gelangen.

Der Durchgangsverkehr wird aus Richtung Abbensen über Duden-Rodenbostel – Oegenbostel – Bennemühen nach Mellendorf, der Verkehr ab Mellendorf über Scherenbostel – Wiechendorf – Brelingen, Starkampstraße – bzw. von Mellendorf über Bennemühlen nach Brelingen zur Ortsmitte umgeleitet.

Parallel zur Fahrbahnerneuerung wird der Radweg zwischen Brelingen, Höhe Sportplatz, bis nach Negenborn, Höhe Einmündung Am Klosterberg, saniert. Diese Bauarbeiten werden nach Auskunft der Gemeinde Wedemark in einzelnen Abschnitten von höchstens 500 Meter Länge unter halbseitiger Sperrung der L 383 ausgeführt. Ampeln regeln den Verkehr. Gleichwohl seien Behinderungen möglich, gibt die Gemeinde zu bedenken.

Auftraggeber der Sanierung ist die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hannover. Die Behörde gibt die Baukosten mit rund 2,4 Millionen Euro an. Bauausführende Firma ist die Strabag AG, Hannover.

Im Vorfeld der Fahrbahnsanierung wird derzeit die Kanalisation auf Vordermann gebracht. Mittlerweile hat sich die ausführende Firma aus Langenhagen auf der Alten Zollstraße in Abbensen bis zur Kreuzung Auf der Loge vorgearbeitet. Zur Sicherheit der Arbeiter wird dort der Verkehr mit einer Ampelanlage wechselseitig an der Ausschachtungsstelle vorbeigeführt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sixu68nzkh1ei2oqj15
Heißausbildung über viele kalte Stunden

Fotostrecke Wedemark: Heißausbildung über viele kalte Stunden