Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wintermarkt kommt bei Besuchern an

Resse Wintermarkt kommt bei Besuchern an

Der Versuch ist geglückt. Mit seinem ersten Wintermarkt hat der Resser Sportverein am vergangenen Sonnabend viele Dorfbewohner zum Sportgelände an der Osterbergstraße gelockt.

Voriger Artikel
Theater: Schüler servieren Pizza-Champignons
Nächster Artikel
Erwischt: Senior entsorgt illegal Müll

Carsten Grotzke (links) und Kai Tschentscher montieren die Weihnachtsbeleuchtung.

Quelle: einegereicht

Wedemark. Beim bisherigen Weihnachtsmarkt während der Adventszeit war die Resonanz in den vergangenen Jahren eher rückläufig. Darum hatten sich die Verantwortlichen um den Vereinsvorsitzenden Andreas Ringat mit dem Wintermarkt etwas neues überlegt. „Der Besuch war so gut wie noch nie“, schwärmte Ringat. 1000 Tombolalose waren innerhalb von zweieinhalb Stunden verkauft und an manchem Marktstand reichten die Vorräte nicht. Auch die Resonanz der Marktbetreiber war größer als je zuvor. Drei Bewerbern musste abgesagt werden, da sie nicht mehr unterzubringen waren. Spätestens auf dem Heimweg fiel den Wintermarktbesuchern auf, dass im Resser Ortskern in diesem Jahr erstmals öffentliche Weihnachtsbeleuchtung zu sehen ist. Zehn leuchtende Schneeflockensymbole hatten Carsten Grotzke, Kai Tschentscher und Andreas Ringat noch rechtzeitig vor dem Wochenende an den Masten der Straßenbeleuchtung im Ortskern montiert. Die gebürtige Resserin Wencke Tschentscher, die Geschäftsführerin des Hamburger Unternehmens Luminar Lichttechnik ist, hatte ihrem Heimatort diese Weihnachtsbeleuchtung mit modernster LED-Technik spendiert. Die Resser Vereine verzichteten in diesem Jahr auf ihre Zuwendung vom Ortsrat und ermöglichten so die Montage der Steckdosen an den Masten der Straßenbeleuchtung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedel Bernstorf

doc6x7b4f4albnhq17e46l
"Taschen gehen immer"

Fotostrecke Wedemark: "Taschen gehen immer"